Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Neue Versuche (Hantelversuche) über die Wirkung orchitischen Extractes
Person:
Zoth, Oskar
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit11780/37/
30 
Die Anlage. 
Weise ermöglicht ist, erscheint es doch in manchen Fällen, 
so insbesondere bei der Projection mikroskopischer Ob¬ 
jecte erwünscht, durch eine eigene Vorrichtung die sich 
ändernde Centrirung des Lichtbogens in der Verticalen 
rasch und genau, sowie ohne Störung des Bogens selbst 
wieder herzustellen. Zu diesem Zwecke steht die Diffe¬ 
renziallampe auf einem kleinen Support (Tafel V, Fig. 3 
unten), der in einer Schlittenführung durch eine steil 
gewundene Schraube schnell und sicher in der Höhe 
verstellbar ist. Der gusseiserne Fuss des Supports, der 
bequem zwischen den durch Ansatzstücke verlängerten 
Säulen der Laterne Platz findet, wird mittelst dreier 
Stahlspitzen auf dem Projectionstische festgestellt. 
Die D u b o s c q’sche Laterne ist der in den meisten 
Laboratorien gebräuchliche Originalapparat (vgl. Tafel VI) 
mit Beleuchtungslinsensystem von 80 Mm. Oeffnung und 
70, beziehungsweise 45 Mm. Brennweite. Der ursprünglich 
angebrachte Glas-Hohlspiegel, der durch starke Erhitzung 
bald unbrauchbar geworden war, ist durch einen blank 
polirten Packfongspiegel ersetzt. Die Ausschnitte in der 
Boden- und Dachplatte der Laterne mussten den ver¬ 
wendeten Regulatorlampen angepasst werden. 
6. Allgemeine Einrichtungen zur Projection. 
Als Projectionstische sind zwei massive Eichen¬ 
holzstative in Verwendung, ein mobiles und in der Höhe 
verstellbares (s. Abbildung Tafel VI) und ein ähnliches 
fixes in der Projectionskammer (s. d. folgenden Abschnitt) 
mit 5/4 Meter langer und y2 Meter breiter Tischplatte, 
an deren rückwärtigem Ende die Projectionslampe auf-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.