Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Gedichte Ossian's
Person:
Ossian Ahlwardt, Christian Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-4535865
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-4537052
H i d a ! ! a n. 
Jk)m zerstreut ist das Heer am Gebirg", 
Es hört des Tapfem Ruf nicht mehr! 
Sturm verfoIg" im Felde dich, 
Großer König, dich Gefahr! 
Schnell sey dir zum Grabe der Schritt! 
Eine Jungfrau traute dir nach; 
Sei) sie, gleich Comala, im Gram, 
Voll von Thränen in Tagen der Jugend! 
Warum, Führer, sagtest du mir, 
Daß fiel mein tapfrer Held im Streif? 
Hoffnung hätt" ich, er kehre vom Berg, 
 auf dem Fels ihn oder im Blact)feld, 
Wc"ihnt', ein Baum sey der theure Freund, 
Herkommend mit Beut' ans der Schlacht, 
Horte sein Horn in dem Wind, 
Der tobend l)inbraust am Gebt:-g'. 
Jch weine, daß ich dort nicht fix 
Am Gestade des langsamen Carun,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.