Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Gedichte Ossian's
Person:
Ossian Ahlwardt, Christian Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-4535865
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-4539666
Und fiel er, der Sohn der Schlacht? 
Begann ich im Drange der Seufzer. 
Hört" auf die edle Seele Truthil"s, 
Zu strahlen im Felde des Ruhms? 
Dieser Bogen ist Schutz mir, o Colla. 
Das Wild zu durchbohren erlernt" ich. 
Gleicht nicht Carbar dem Hirsche der Wüste, 
Vater Truthil's, der fiel in dem Streit? 
Freud) erstrahlt' in dem AutliH des Greises. 
Thränenström9 entdrc"ingten dem Aug sic), 
Und ColIa"-Z Lippen erbebten. 
Im Winde pfiff sein grauer Bart. 
Du, sprach er, le-ist die Schwester Truthil"-Z, 
Du glühst int Feuer seiner Seele. 
Nimm, o Dardul, diesen Speer; 
Nimm diesen ehernen Schild; 
Nimm diesen schimmernden Helm, 
Von einem Krieger die Beute, 
Dem Sohne der früheren Jugend. 
Steigt über Selma der Lichtstrahl, 
Gehn entgegen wir Carbar der Wagen. 
Halte nah dich ColIa"-S Arm,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.