Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Gedichte Ossian's
Person:
Ossian Ahlwardt, Christian Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-4528918
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-4532072
264 
Oinamorul. 
O 
Haschen laßt mich der Sagen Blüth', 
Ohne Täuschung sie singen der Nachwelt. 
Kein trüber Strom ist Ossian"-Z Lied, 
Ertönt'-Z in der Saiten Wettstreit 
Von der Schneehand Lutha"s des Walds, 
Malwina hoher Schönheit. 
O Lutha der Saiten des reinsten Tons, 
Nicht stumm sind deine Felsenhöhn, 
Durchst1"jrmet die Holde, die Sck)neehand, 
Die Harfe beim Vardengesang". 
O du Licht mir der trüben Gedanken, 
Die mir den Geist mit Nacht umzieht, 
O Tochter Toscar"s, Ranken Helm-Z, 
Leih' ein Ohr dem fanften Lied! 
Rufe geschwinde zurück  
Die dunkelm Jahre, die flohn! 
In Fingal's Tagen, des Sohns des Kriegs, 
Da kraus, wie Mädchengelock, mein Haar, 
Schaut" empor ich nach C-athlin der Flut 
Vom düstern, nebellvsen Meer,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.