Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Gedichte Ossian's
Person:
Ossian Ahlwardt, Christian Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-4528918
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-4531063
Nicht Erin"s Beherrseher geweckt,  
Sohn Clatho's der blauen Augen! 
Malthos sah, wie Foldath fiel, 
Und finster ergriff ihn der Schmerz. 
Dem Herzen entfloh der Haß. 
Er glich dem Felsen der Wüste, 
Den der Wasser Geträufel umkreist, 
Wann der Nebel langsam sinkt; 
Ihm dorren die Bäume dahin 
Im ditsteren Sturme der Höhn. 
Malthos sprach zu dem Sohne des Tods 
Und fragte den Held um sein Grab: 
Soll steigen dein grauer Stein in Ullin? 
Oder in Mo1na, -von Wäldern umrauscht, 
Wo verborgen nur blicket der Lichtstrahl 
Auf Dalriawach's blaulichen Strom? 
Dort wandelt deiner Tochter Schritt, 
Der holden L(-na mit blauen Augen. 
Gedenkest du ihrer, o Fürst, 
Weil mir fehlt ein begleitender Sohn, 
Mir ein Jüngling im Kampf' auf der Höh", 
Mich furchtbar zu rächen, o Held?
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.