Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Gedichte Ossian's
Person:
Ossian Ahlwardt, Christian Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-4523347
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-4526008
Lochli1c's Fürst, sprach Fingal des Siegs, 
Mir fleußt in den Adern de-in Blut. 
Unfern Vätern war Streit ob dem Meers 
Ein Streit, den vereinigt das Lied; 
Doch oft in der Halle des Mahls 
Umkreisete froh sie das Horn. 
Vom Speerkampf wende den Blick; 
Die Harf" erfreue dein Ohr! 
Gleich dem Sturm' auf dem Ant!iH des Meers 
Entbraus-te dir Tapferkeit wild; 
Deine Stimme scholl, wie der Heerruf, 
Der steigt im Gefilde des Tod?-. 
Hebe morgen, morgen die Segel, 
Du Bruder von Der, die ich liebte. 
Von Neuem, wie sonniger Strahl, 
Glänzt mir über die See? ihr Reiz. " 
Ich sah deine Thrän" um die Sehne-ehand, 
Als auf Starno ich zuckte den Stahl. 
Vor Unheil schirmt" ich da dich 
Und seufzt- ob der herrlichen Jungfrau. 
Doch, wählest du lieber den Schwertkan1pf, 
Dein sey er, wie Trenmor"-Z in Lo(hlin, 
170 
175 
180 
185
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.