Bauhaus-Universität Weimar

112 Kap Farewell  Kapital (volkswirtschaftlich) 
Valois (s. d.) folgte. Der Ahnherr der K. soll nach keitsspie el statt, und zwar ist die Höhe der gehobe- 
der Chronik des Richer ein fächs. Einwanderer Witi- nen Flüssigkeit?-stiule umgekehrt proportional dem 
chin gewesen sein. Sein Sohn Robert (s. d.) der Durchmesser des Rohrchens. Jii einem 1mm weiten 
Tapfere erwarb das Kerngebiet des Hauses der K., Glas-röhrchen steigt das Wasser 30 mm hoch über- 
das .85erzogtum Franeien (s. Francia). Seine Söhne den äußern Spiegel, in einer 2,  It, mm weiten 
Odo (s. d.) von Paris und Robert (s.  und der Glasrdl)re steigt also das Wasser 15, 60, 90 mm 
Sohn des leStern, Hugo (s. d.) d. Gr., hatten schon hoch. In der gleichen Röhre steigen verschiedene be- 
zeitweilig Königsgewalt oder doch eine größere net3ende FliissJ-gleiten nicht gleich hoch; so steigen 
Macht als die legten schwächlichen Karolinger; aber z. B. Weingeist,.Terpentinöl und Petroleum un- 
erst der Sohn Hug,os, der oben genannte Hugo (s. d.) gesähr nur halb so hoch als Wasser. J-lüssigkeiten,. 
Eapct, erwarb die Krone endgültig für sein Ge- welche die Substanz des Röhrchens nicht benegen,. 
suhlecht. (S. Frankreich, Geschichte.) Ja der Frau- wie O-uecknlber, m Berührun mit Glas, erleiden 
zösis-then Revolution faßte man sämtliche franz. eine Depression, die um so bedeutende: ist, je 
Dynastien seit 987 als K. zusammen und nannte enger das Röhrchen. Aus diesem Grunde sollen 
Ludwig XVl. Lunis Capet. enge Röhren nicht zu Barometern verwendet wer- 
Kap F-arewell, s. Farewell-Kav. den, weil sie eine zu starke Depression der Baro- 
Kapff, Sixt Karl von, Führer des schwäb. Pie- metersäule bewirken würden.  Die Oberfläche (Me- 
tismus, geb. 22. Oft. 1805 zu Güglingen in Würt- niskus) der Flüssigkeitssc"inle in einer engen Röhre 
temberg, studierte in Tübingen, wurde 1829 Lehrer ist gekrüinnit und zwar konnex: bei nicht benetzenden 
an der Fellenbergschen Anstalt Hofwyl bei Bern, Flüssigkeiten (z. B. Quecksilber),-dagegenkonkav bei 
1830 Repetent in Tübingen, 1833 Pfarrer der sepa- benel-,enden (z. B. Wasser). Wie enge Röhren, so 
rierten Gemeinde Kornthal, 1843 Dekan in Mün- wirken auch die feinen Kancile im Löschs)apier, in 
singen, 1847 in s5errenberg, 1850 Generalsuper- Lainpendoch-tenu.s.w. Sosteigtz.B.dasPetroleum 
intendent in Reutlingen sowie Mitglied des Konsi- aus dem Gefäß durch K. in dem Docht bis zum Bren- 
storiums und der Oberstudienbehörde, 1852 Predi- ner empor. Auch der Saft in den Pflanzen steigt 
ger an der Stiftskirche und Prälat in Stuttgart, vermöge der K. bis zur höchsten Spitze empor. Bei 
wo er 1. Seht. 1879 starb. Als Seelsorger und den Erscheinungen derK.wirkenniehrereUrsachenzu: 
eisriger Förderer der Werke der Innern Mission sammeii. Die schwere Flüssigkeit strebt möglichst tief 
hat K. eine weitreichende Wirksamkeit ausgeübt. u sinken, ihre freie Oberfläche, welche die Eigen- 
Die wichtigsten seiner Predigt- nnd Erbauungs- schaft einer ge pannten Haut hat (s.Oberflächenssian- 
bücher nnd: ((83 Predigten über die alten Evange-  verkleinern undihreBerührungs- 
lien)) (3. Aufl., Stuttg. 1875), ((80 Predigten über flache zwischen der J.liöhrenwand zu vergrößern. Je 
die alten Episteln)) (6. Aufl. , ebd. 1880), sc Gebet- nachdem .Verhä,ltiiis der Kohäsion der Flüssigkeit zu 
biich)) (20. Aufl, ebd. 1894), ((Größeres Kommunion- d-er Adhäjionzwisahendieser und der Gefäßwand zeigt 
buch)) (22. Aufl, ebd.1891), c(Kleines Kommunion- sich die eine oder die ander-e Wirkung (K. oder De- 
bucl))) (33. Aufl., ebd. 1898), ((Warnung eines .Jii- pres-sion). Mathem. Theorien der K. rühren her von 
gendfreundes vor dem efährlichsteii Jugendfeinde Clairault, Th. Young, LasIlace, Poisson und Gans. 
oder Belehrung über geheime Sünden-) (17. Aufl,  V l. Boys, Seifenblasen. Vorlesungen über  
ebd. 1892),  Vgl. K. Kapff, Lebens-bild von Sirt (deutsbh von Meyer, Lpz. 1ts93); Franz Neumaiin, 
Karl von K. (2 Bde., Stuttg. 1881-82).  Vorlesungen über die Theorie der K., hg. von Wan- 
Kapff-Essent.her, Franziska von, Schriftsteller- gerin (ebd. 1894)..   
name von Franziska Blumenreich  sLand.  Für-die. Landwirtschaft ist die K. des Bodens 
Kap F! ely, Kaki Flora, s. Franz-JosesJh- eine wichtig-e Eigenschaft der Ackererde, durch die in 
Kiipfnacg, Braunkohlengrube beiHorgen (s.  trockner Zeit die Feuchtigkeit aus dem Untergrunde 
Kaki-Frontiänan (spr. froiigtinjcing), s. Kap- bis znden Pflanzenwurzeln gehoben wird. Am größ- 
Kapgummi, orte arab. Gummi. [weine. ten ist die K. beim Thon- u1id Moorboden, am ge- 
Kap Ha"iti, s. Le Cap s5ai"ti. rin3sten.bezm.Sandboden.  
Kapharnänni, s. Kapernaum. as-il1arsirup, Kapillarzuckcr, s. Trauben- 
Kap Hatteras, s. Albemarlesnnd. Kapkr, s. Kefir. [zucker. 
Kost Heulos-en, s. Henlopen. Kapifcher Stiirmvogel, s. Sturmvögel. 
Kaphereus, bekannter unter dem verdorbenen Kapita"i" (Capitay, Kabitai") iind Koba, zwei 
ital. Cavo d"oro, Kap im Süden voii Euböa. Küsteiilandschaften i1i Französisch-Guinea (s. Karte: 
Zwischen K. und der Jnsel Andros befiegteii die Guinea) im westl.Asrika, zwischendem Rio Pongo 
Griechen 1. Juni 1825 die türk. Flotte. im N. und dem Großen Scarcies im S., durch den, 
Kap Hooru, s. .i)oorn, Kap. Fluß Dembia getrennt. Koba umfaßt 660 qkm, Ka- 
Kapidfchi, türk. Titel, s. Kas)udsihi. pita"i" wenigstens 1650 q1(m; beide zusammen zählen 
Kapieren  fassen,begreifen. [rität  etwa 30000 E., welche den B.aga und eingemau- 
Kapillärdepression, Depression durch Kapilla- derten Susu angehören. Koba,ist flach und hat aus- 
Kcipillärelektrometer, s. Elektrometer.  gedehnte Palmenhaine, Kapitai zeigt den Charakter 
Kapillärgiefiiße  eines Gebirgslandes. .Koba ist wichtig wegen der 
Kapillarität (lat.) oder Haarröhrchenivir- Produktion von Kolanussen.  
knng, die Niveauveränderungen in engen Röh- Kapital- (aus dein lat. capit-eile [del)itums, 
ten oder Kanälen, wenn dieselben mit ihrem un- d. .i. Hauptschiild), im volkswirtschaftlichen 
tern Ende in eine Flüssigkeit eiiitauchen. Diese Sinne solche Guter, die selbst-Produkte der inensch-. 
Erscheinungen treten namentlich in kasiilIaren, d.  liihen Arbeit sind nnd als Mittel zu weiterer Pro- 
nur haarweiten Röhren auf, daher der  Name. dnktion verivendet"werden. Blos3e Natnrfaktoren, 
Wenn die Substanz der Röhre von der Flussigkeit besonders der naturl1che Grund und Boden, ge- 
beneyt wird, wie Glas vom Wasser, so fi1ciyde.t-im h-ore1i also in diesem Sinne nicht zum K,, obwohl 
Nöhrchen eine Erhebung über den äußern z)-liissig- I sie ebenfalls unmittelbar zu produktiven Zwecken 
Artikel, die man unter K vermißt, find unter C aiifziisi1chen.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.