Bauhaus-Universität Weimar

286 
Gefisslehre. 
schliessen sich allmählich und die (lirecte Verbindung der rechten mit der linken 
Herzhälfte hört auf. Nach Bernt fängt der Ductusnarteriosus schon nach weni- 
gen Inspirationen an, sich zusammenzuziehen und oft wird er nach drei bis vier 
Tagen bereits geschlossen gefunden; am achten Tage warser in der Hälfte und 
am zehnten in sämmtlichen untersuchten Fällen verschlossen. Das Foramen ovale 
bleibt länger offen und erhält sich manchmal während des grössten Theiles 
des Lebens, wie bereits angegeben wurde, ohne jedoch einen wesentlichen 
Durchtritt des Blutes zu gestatten, da die Klappe durch den Blutdruck ge- 
schlossen erhalten wird. Die Nabelarterien, die Nabelvene und der Ducms ve- 
nosus schrumpfen und obliterireif vom zweiten bis zum vierten Tage nach der 
Geburt und sind in der Regel am fünften Tage nach derselben geschlossen. 
Damit tritt zugleich ein veränderter Blutumlauf in der Leber auf, dessen Haupt- 
zufuhrquelle nun die Vena portae wird.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.