Bauhaus-Universität Weimar

Gefasslehre. 
abgehen, giebtlsie Muskeläste zu den Mm. 
 obturator internus, pyriformis, gluteus maximus 
und levator ani. 
2) Aa. haemorrlnoidales externae.  Die äusseren 
Mastdarmarterien (aa. haemorrhoidales 
 inferiores), zwei oder drei Stämmchen, ent- 
springen aus der Art. pudenda communis, wäh- 
rend sie oberhalb des Sitzknorrens an der 
Aussenseite des Cavum recto-ischiadicum her 
zieht. Diese kleinen Gefässe laufen quer durch 
den genannten Raum, in das Fett desselben 
eingehüllt, hindurch und vertheilen sich an den 
Mm. levator et sphincter ani und den den After 
umgebenden Theilen. 
3) A perinaea (a. perinaei, a. transversa perinaei, 
a. superjicialis perinaei), ein langes, dünnes, 
aber regelmässig vorhandenes Gefäss, welches 
den Hodensack und den Damm mit Blut ver- 
sorgt. Die Dammarterie entspringt vor den 
Aa. haemorrhoidales aus der A. pudenda und 
läuft parallel mit dem Schambogen und unter 
der oberflächlichen Dammfascie mit einem Zweige, 
a. p. superiicialis, nach aufwärts und vorwärts 
in den Raum zwischen den Mm. ischio-caver- 
nosus und bulbo-cavernosus und dann an die 
Haut und Tunica dartos des Hodensackes, aß.- 
scrotales. In der Nähe des M. transversus peri- 
naei geht ein Ast mehr quer, a. transversa peri- 
naei, welcher sich an diesem Muskel, sowie in 
dem Raume zwischen After und Harnröhrelr 
zwiebel verzweigt. 
F15. 126. Arterien des männlichen Glledes. ljl. 
Das Corpus cavernosum dextrum penil ist gespalten und theilwßiße 
zuriickpräparirt.  I, corpus cavernosum peuis. 2. corpns caverllßlum 
urethrae. 3, nrt. penis. 4. nrt. dorsalil penis. 5, an. prohmd! F991" 
4) A. penis.  Die Ruthenarterie, das vordere Ende der Schamschlagßdßr 
des Mannes, versorgt die sämmtlichen Theile der Ruthe. Sie giebt kleinere 
Aeste ab und theilt sich dann in zwei stärkere Endäste. 
u) A. hulbosa.  Die Zwiebelarterie (a. bulbina, a. bulbo-cavemßsav 
a. corporis cavemosi urethrae) istiein kurzes Gefalss, welches zwischen 
den Blättern der Fascia. subpubica entspringt und quer nach innen z" 
der Harnröhrenzwiebei hinzicht; sie verzweigt sich in dem Schwamm" 
 gewebe dieses 'l'heiles und gibt Aestchen zu den Cowpefseixen Drüsen" 
ß) A. uellu-alig,  Die Harnröhrenarterie (a. bulbo-urethralis) mit" 
springt vor der Art. bulbosa mit einem kleinen Stämmeheilz Welches 
w}?
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.