Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Äussere Körperform, einfache Körperbestandtheile, Bewegungsorgane und Eingeweide: Äussere Körperform, einfache Körperbestandtheile und Bewegungsorgane
Person:
Hoffmann, Carl Ernst Emil
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-4563805
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-4565641
Gaumenbein. 
149 
incnstachcl), fortsetztmNachausscn an der Verbindung mit der vertikalen Platte, 
besitzt die horizontale Platte noch eine Furche, die sich an der Bildung des un- 
teren Endcs des Flügelgaumenkanaltes betheiligt. Ihre obere Fläche ist glatt und 
bildet den hinteren Theil des Bodens der Nasenhöhle; die untere Fläche ist 
rauh und durch einen qneren, etwas erhabenen Streif ausgezeichnet, der von der 
Basis des Pyramidenfortsatzes nach einwärts zieht und den Sehnenfasern des 
M. tensor palati zum Ansatze dient. 
Die senkrechte itbtheilung, lamina perpendicularis (Zum. nasalis, lam. ascen- 
(Jens, Nasenplatte), ist äusserst dünn und schiebt sich zwischen den Oberkiefer- 
körper und den Processus pterygoitleus des Keilbeincs. Ihre innere Fläche ist 
gegen die Nasenhöhle hin gerichtet und ist durch eine nahezu horizontal ver- 
laufende ranhe Leiste, crista tnrbinalis, an welche sich die untere Muschel an- 
legt, in zwei, dem mittleren und unteren Nasengange anliegende Theile geschie- 
den, welche gegen die Nasenhöhle hin breite, in derenLängsi-ichtung verlaufende 
Furchen bilden. 
Die äusscre Fläche ist von einem tiaehen, schief nach abwärts und vor- 
wärts gerichteten Eindrucke durchzogen, von welchem der obere Theil die Innen- 
wand der Fossa pterygci-palatina bildet, während der untere Theil sich zu einer 
Furche, sulcus [ltelygojpalillinllg vertieft, welche mit dem Obcrkieter und dem Proc. 
pterygoideus den (Janalis pterygo-palatinus bildet; durch ihn verlaufen der Ner- 
vns palatinus (lcscendens und die zugehörigen (Eietässe. Vor diesem Kanale legt 
sich die äussere Fläche an die Innentläche des Obcrkiefers und die Wand der 
Highmorshöhle an; hinter dem Kanale verbindet sie sich unten mit dem hin- 
teren Rande des Oberkiefers, oben mit der Innenfläche des Fliigelfortsatzes. 
Etwa in der Mitte des Canalis pterygo-palatinns wird 
die senkrechte Platte nach innen hin von einer feinen Fig. 106. 
Üettnung, foramen [lültllllllllll laterale, durchbrochen, welche l 
oberhalb der unteren Muschel in der Nasenhöhle mün-  
(lßt und einem Nervenfaden zum Durchtritte dient.   
Processus pyramiclalis (tuberositas ossipalatizzi, Py- f, 2 9 ' I, 
ramidenfortsatz). Er tiillt den Spalt zwischen den beiden 1x i;  
Platten des Niigelfortsatzes aus und besitzt hinten eine  t M!   
dreieckige, glatte und vertiefte Fläche, sllpßrlitißs inter-    
Ptßrygoidea, welche die Fossa pterygoidea bilden hilft und    
von zwei rauhen Furchen begrenzt ist, die zurAnlager-   Üäfxxiygjlälgüri, 
ung an die Ränder der beiden Platten des Flügelfortsatzes   
dlellßll- Unten dicht an der Verbindung mit der ho- 9 f,  
Tlzontalen Platte finden sich zwei kleine OePFnungen,    
glßmina palatina posteriora , Mündungen zweier kleiner v  
anälev "anal" Pßläiilli Pßßlßlißm: Welche z" dem Fllh äfiloiiionxfiilffi  
gßigaumenkanale verlaufen und den kleinen Gaumen-  '11- 
nerven zum Durchtritte dienen; das äussere von bei-  gfäifslis; sägeägfägf: 
liil Siekfife" f}?  difjgaffgifi iäiiiiifsriiiiiifäiir:"Seide: 
entweder a1: (gealt lbrilletnfls älndeuäecgiidng forameu  "f, pißäigirii-grllizi 
Ptärygo-Palatinuml.) 7 Oberhalb 9, lamiua horizontalis. 
Der vordere Theil der senkrechten Platte wird von einem hohlen, tuten-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.