Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Kaiser-Wilhelms-Universität Strassburg
Person:
Hausmann, Sebastian
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1046934
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-4268468
1 49 
Obertheils in jede Himmelsrichtung gebracht werden kann. Die die beiden Kuppeln 
des Meridianbaues umgebenden Galerien und das Dach des Verbindungsbaues 
können in der heissen Jahreszeit zur rascheren Ausgleichung der Temperaturen 
berieselt werden. 
Endlich sei mit Uebergehung zahlreicher kleinerer Instrumente und Apparate 
noch des kleinen Fraunhofefschen Heliometers erwähnt, das, in einem eisernen 
Thurm auf einer Anhöhe im Garten des Instituts aufgestellt, seit vielen Jahren zu 
Untersuchungen über die Form und Grösse der sichtbaren Sonnenscheibe verwendet 
wird. 
IX. DAS PHARMACEUTISCHE INSTITUT. 
Das pharmaceutische Institut der Universität hat in den abgelaufenen 25 Jahren 
noch keinen Neubau erhalten, obwohl seiner Zeit sowohl ein Bauplatz vorgesehen 
als auch in dem Baubudget ein Beitrag von 150,000 Mark eingesetzt worden war. 
Dasselbe befindet sich somit noch in den Räumen der alten, neben dem Akademie- 
gebäude gelegenen Kecole superieure de pharmaciew, deren Geschichte von Professor 
F. A. Flückiger 1' im Jahrgange 1885 des Journal der Pharmacie von Elsass-Loth- 
ringen eingehend dargelegt worden ist. Mit diesen Räumen wurde vor Jahren an- 
lässlich des Bezuges des neuen chemischen Universitäts-Institutes ein freigewordener 
Komplex von Lokalitäten vereinigt, deren Ueberlassung trotz des theilweise bau- 
fälligen Zustandes derselben eine nicht unerwünschte Ausdehnung ermöglichte. 
Andererseits führte allerdings diese Kombination ursprünglich getrennter und 
heterogener Räumlichkeiten zu verschiedenen Inconvenienzen, welche sich bei dem 
Betriebe des pharmaceutischen Instituts mehr und mehr in höchst unbequemer 
Weise geltend machen. 
Der früher an dem Hofgitter der Westseite befindliche Eingang des Instituts 
wurde 1892 nach der Nordseite (Akademiestrasse) verlegt und führt unmittelbar
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.