Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rembrandt-Galerie
Person:
Rembrandt <Harmensz van Rijn> Wurzbach, Alfred von
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1040379
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3981956
87 
400. Bildniss eines jungen Kriegers, genannt nMinervaa. In voller Rüstung 
mit Speer und Schild, eine Eule als Helmschmuck. Halbe Figur. Ungefähr 1650. 
(Kat. Nr. 809.) 
401. Bildniss eines alten Juden. Sitzend, die Hände auf den Knieen ruhend, 
in braunem Rock und schwarzem Barctt. Halbe Figur. Bezeichnet: Rembrandt 
f. 1654. (Kat. Nr. 810.) 
Angeblich das Pendant zu Nr. 805. 
402. Bildniss eines Vornehmen Polen, getmnnt Stephan Batori oder Johann 
Sobiesky, mit hoher Pelzmütze und Pelzmantel, goldener Kette darüber, in der 
Rechten einen Stab haltend; im Ohr eine Perle. Brustbild. Bezeichnet: Rembrandt 
f. 1637. (Knt. Nr. S11.) 
Radirt von Massnlorf. 
403. Bildniss eines Orientalen in reich geschmücktem Turban, die Rechte auf 
einem Stube ruhend, die Linke im Gürtel. Halbligilr. Bezeichnet: Rembrandt f. 
(Kat. Nr. 813.) 
Ungefähr aus dem Jahre 1636. Radirt von F. G. Schmidt und Massaloff. 
404. Bildniss eines Alten, mit Feder geschmücktem Barett, goldener Kette, 
Ohrringen und eisernem Halsberg. Achteckig. BTllStbllLl ohne Hände. Bezeichnet: 
R-L. (Kat. Nr. 814.) 
Radirt von Massalofi". Erinnert an Rembrandts Radirung: B]. 266 vom Jahre 1630. 
405. Bildniss eines Greises, sitzend, die Hände auf den Knien; mit kleiner 
Kappe, rothcm Rock und schwarzem Mantel. Halbe Figur. (Kur. Nr. 818.) 
Rudirt von Filloeuil und Massalofl. Nach Rode aus dem Jahre 1654, nach Vosmaer 1661. 
Ehedem in der Sammlung Graf Brühl. Gleicht einem Bilde in der Galerie Pitti. 
406. Bildniss eines Rabbiners, irrthümlich Manassch ben Israel genannt. 
Sitzend, die Hände auf einen Stock gelegt, mit Federbarett, schwarzem, peizgefütterteni 
Mantel und nmttmtheni Rock. Kniestück. Bezeichnet:     f. 1645. (Knt. Nr. 820.) 
Rndirt von I. de Frey, Kellerhofen, Massnloff und Anderen. Von diesem Bilde existiren zahl- 
reiche Copien und Wiederholungen; die besten in der ffirstlieh Liechtensteiifsehen Galerie und der 
Pinakothek in München. 
407. Bildniss eines Mannes mit braunem Barett, in schmutzig gelber Tracht, 
mit goldener Kette. Brustbild. Bezeichnet: Rembrandt f. 1661  (Kat. Nr. 821.) 
408. Bildniss eines alten Mannes mit breitem Hut in braunem Mantel und 
schwarzem Rock. Brustbild. Bezeichnet: Rembrandt f. 1654. (Kat. Nr. 824.) 
Aus der Sammlung Graf Brühl. 
409. Bildniss eines jungen Mannes, angeblich Rembrandts Sohn, Titus, mit 
kleinem braunen Barett und schmutzig gelben Rock mit goldenen Knöpfen. Brust- 
bild. Ungefäihr 1660. (Kat Nr. 825.) 
410. Bildniss eines Mannes mit breitem Hut und kleinem Kragen in schwarzer 
Tracht. Angeblich Porträt des Jeremias de Dccker. Brustbild. Bezeichnet: Rem- 
brandt f. 1666. (Kat. Nr. 827.) 
Geschabt von Aquila, anonym radirt mit Versen von Broverius van Nideck, und von Massaloff.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.