Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rembrandt-Galerie
Person:
Rembrandt <Harmensz van Rijn> Wurzbach, Alfred von
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1040379
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3981729
64 
Lord Leconüeld. Petworth. 
214. Selbstporträt, von vorn, mit breitem Hut, einfachem, schwarzem Rock 
und weissem Kragen. Brustbild ohne Hände. Oval. Bezeichnet: R-L van Ryn 1632. 
Vielleicht Nr. 319 bei Smith. Vordenl im Besitze des Baron Lockliorst zu Rotterdam. 
215. Bilclniss eines Knaben, mit langem Haar, dunklem Rock und Barctt. 
Stehend. Brustbild ohne Hände. 
216. Bildniss von Rembrandts Schwester Halbes Profil, in schmutzig 
bräunlichem Kleid, eine goldene Kette über dem Kragen. Bezeichnet: R-I. van Ryn. 
217. Bildniss einer jungen Dame, sitzend, ganz von vorn, in schwarzem, ge- 
blümten Seidenkleid, die Linke auf dem Tisch ruhend, in der Rechten den Fächer. 
Kniestück. 
Earl of Lonsdale. Lowther Castle. 
218. Belisar. Er stützt sich auf die Schulter eines Knaben, der eine Fackel 
trägt, deren Licht den greisen Feldherrn beleuchtet. Im Hintergrunde eine dritte 
Figur. H. 4' 9", Br. 3' 7". 
Von Smith (Suppl. 1842, Nr. 4) und Waagen (Trcasures III, p. 265) als ein ausgezeichnetes 
Werk des Meisters erwähnt. 
Herzog von Marlborough. Blenheim. 
219. Die Ehebrecherin vor Christus. Composition von sechs lebcnsgrossen 
Halbhguren. Die Frau rechts, stehend und weinend, während ihr einer der Ankläger 
den Schleier Wegnimmt. Jesus hört mit verschlungenen Händen zu. Hinter ihm 
ein junger Mann. Bezeichnet und datirt 1644. 
(Smitli Nr. n},  Waagen, Treasures III, 126.) Eine Skizze erwähnt Wangen, (Freasures IV, 
147) bei Lord Overstone. Man glaubt die Bezeichnung und Datirung des Bildes für gefälscht. 
Sir H. St. John Mildmay. London. 
220. Bildniss einer jungen Frau, im Bette liegend, die rechte Schulter entbiösst, 
nach rechts hlickend, im Begriii" mit der Rechten die rothe Bettdecke fortzuzieheu. 
Halbe Figur, etwas unter Lebensgrösse. Bezeichnet: Rembrandt f. 16   (nach 
Smith 1650.) 
(Smitix Nr. IST.) Gestochen von Cooper. 1743 in der Samml. des Prinzen Carignan. 
Sir Philip Miles. Leigh Gourt. 
221. Bildniss eines Rabbiners. In dunklem Mantel, mit goldener Kette dmübcr 
und dunkclviolcttcln Bnrett, vollbiirtig ganz von vorn. Brustbild ohne Hände. 
Ungefähr aus dem Jahre 16;; Gegenwärtig 1m Hunde]. 
Mrs. Morrison. Basildon Park. 
222. Porträt einer Dame von etwa 20-25 Jahren. Sie sitzt, dem Beschauer 
zugekehrt, in einem Armstuhle, der rechte Arm auf der Lehne ruhend, eine rothe 
Decke über den Knien, ihr auf der Brust sehr oiirenes Gewand ist breit mit weissem 
Pelz besetzt, den Hals ziert eine goldene Kette, den Kopf umrahmen künstliche 
Locken, während die Gesichtszüge eine vage Rembrandfsche Familieniihnlichkeit
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.