Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rembrandt-Galerie
Person:
Rembrandt <Harmensz van Rijn> Wurzbach, Alfred von
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1040379
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3981486
40 
Brüssel. Ant. Dansaert. 
5. Männliches Bildniss. Brustbild. Oval. 
Angeblich aus dem Jahre 1630-31. 
Brüssel. Graf Ferd. d'0u1trem0nt. 
6. Bildniss eines bejahrten Mannes. Kniestück. Ungefähr aus dem Jahre 166g. 
Dieses Bild und sein Gegenstück befanden sich 1882 auf der Ausstellung in Brüssel. 
7. Bildniss einer bejahrten Frau. Gegenstück. 
11. 
Dänemark. 
Kopenhagen. Kgl. Galerie. 
8. Christus in Emaus. Hinter einem zurückgeschlagenen Vorhang sieht man 
Christus am Tisch im BcgritTe das Brod zu brechen, Woran ihn die beiden jünger 
erkennen. Eine Alte und ein Knabe warten auf. Ganze Figuren. Bezeichnet: 
Rembrandt f. 1648. 
9. Bildniss eines jungen Mannes, stehend, in schwartzer Tracht. Brustbild. Be- 
zeichnet: Rembrandt. 
10. Bildniss einer hingen Frau, in schwarzem Kleide, mit Perlen und Gold- 
schmuck, eine Nelke in der Hand. Brustbild. Gegenstück des vorigen. Bezeichnet: 
Rembrandt f. 1656. 
Kopenhagen. Graf Moltke. 
11. Bildniss einer alten Frau, sitzend, eine Kappe auf dem Kopfe, in dunkler 
Tracht. Brustbild. Ungefähr 1654. 
Christiansburg. Königliches Schloss. 
12. Ein Ercmi: im Gebete, datirt 1637. Zwcifclhnft. 
Deutschlalild. 
Alt-Franken bei Dresden. Graf Lnckner. 
13. Porträt einer jungen Frau, mit blauen Augen, liichelndem Munde und 
blonden auf die Schultern fallenden Haaren. Kleine goldgesticlete Haube und braun- 
rothe Sammtmütze mit gelber Feder, Perlen um- den Hals und in den Ohren. Hand- 
schuhe an den Händen. Bezeichnet: Rembrandt 164. (1640-?) 
Angeblich nach Vosmaer (p. 524), das Original eines irrigerxveise Rembrandt zugcschrielwencn 
Bildes in Darmstadt.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.