Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Handzeichnungen alter Meister aus der Albertina und anderen Sammlungen
Person:
Schönbrunner, Jos. Meder, Joseph
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1026970
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-4174645
  Blatt- 
Nr.  
bedarf daher der Richtigstellung. Das Dredener Bild be- 
handelt zwar denselben Gegenstand, zeigt aber mit unserer 
Zeichnung in Bezug auf die Composition wenig Zusammen- 
hang. Röthelzeichnung, welche durch ihre brillante Mache 
an Rembrandt heranreicht. Früher Eeckehout. Bestimmung 
von W. Bode.  
            
BRÜSSEL, PAUL THEODOR VAN (1754-1795). 
Blnnzeastiiclc. Signirtes und fein ausgeführtes Aquarell. 
              
CUYP (CUIJP). AELBERT (1620-1691). 
Drei Reilyfezrde, davon zwei an einen Baum ge- 
bunden. Kreidezeichnung, leicht colorirt, mit echter Signatur 
rechts unten. 
             
Heuernie. Kreidezeichnung, leicht colorirt, unsignirt, 
doch echt. 
Albertina. Inv.-Nr. 8758. 20'1:3r'7cm.         235 
DUSART, CORNELISZ (1660-1704). 
Holliizzdiscbe Kirwess. Herrlich ausgeführtes Aquarell 
auf Pergament. Signirt: rCorn. Dusart fec; Jahreszahl un- 
leserlich, weil von späterer Hand corrigirt. Reproducirt. 
a) Als Vollbild in verkleinertem einfachen Lichtdrucke   201 
b) Als Ausschnitt in farbiger YViedergabe          202 
     
GOLTZIUS, HENDRICK (1558-1616).  
 Sflzdicnlcapf nach einem jungen Manne. Mit dem  
Monogramme des Meisters echt signirte Kreidezeichnung,  
mit Pastelle belebt und weiss gehöht. 
Albertina. Inv.-Nr. 8072. 40'531 cm.          230: 
OSTADE, ADRIAAN VAN (1610 -I685). 
lßrllälzdiscbe Bauernfamilien Der Bauer windet mit 
der Weite Garn auf, während die Bäuerin Muscheln putzt. 
Federzeichnung in Bister. 
Nationalgalerie, Budapest.             210 
REMBRANDT, HARMENSZ VAN RIJN (1606 blSX 
1.669). 
 Tobias weidet den Fiscb aus. (Tob. 6, 5.) Gehört 
zu jener grossen Reihe von Darstellungen aus dem Buche 
Tobias, welche Rembrandt in der verschiedensten lrVeise 
mit dem Pinsel, mit der Feder und der Radirnadel be- 
handelte. Lavirte Federzeichnung in Bister. 
Michel. Rembrandt, pag. 2m. 
Albertina. Inv.-Nr. 8780. 19'5:28cm.          235 
Der Eizgel Raphael verbiss! die Familie Tobias... 
Man bemerkt links oben kaum noch sein Gewand und 
seine Füsse. Nach dieser Zeichnung wurde auch mit wenig 
Aenderungen die 1641 datirte Radirung (B. 43) ausgeführt. 
Doch besteht mit dem 1637 gemalten gleichnamigen Oel- 
bilde im Louvre kein Zusammenhang. Bister und Tusche. 
Michel, Rembrandt, pag. 212, 382. 
Wien, Albertina. Inv.-Nr. 8783. 20:295Cm.      
Rllllß mgf der Fluclzi rmclz Argypfelz. Maria steigt 
von dem Maulthiere ab, sich auf Joseph stützend, der unter- 
dessen in seinem rechten Arme das Kind hält. Vollendetes 
Facsimile, welches die Lichtwirkung des Originales genau 
wiedergibt. Pinselzeichnung in Tusche und Bister, mit rothen 
und gelben Lavirungen. 
Albertina. InvßNr. 878g. 21'4.:32cm.          
Die Toileife. Erste Studie zu dem Gemälde der 
Liechtensteingalerie in Wien: Dame bei der Toilette, zeigt 
aber noch wesentliche Unterschiede in der Composition. 
Mit Bister und Tusche. Lavirte Federzeichnung. 
            
Jlßilznlirlzer Art. Ungefähr um 1646 gab sich Rem- 
brandt dem eifrigsten Studium des menschlichen Körpers 
hin, und eine Menge von männlichen und weiblichen Act- 
Zeichnungen, in den verschiedensten Sammlungen zerstreut, 
verdanken dieser Bestrebung ihre Entstehung. Dabei finden 
wir besonders einen Jüngling von schlankem Wuchse und 
grazilem Körperbau als häufig wiederkehrendes Modell. Aus 
derselben Zeit stammt auch die Folge der radirten Acte (B. 193 
bis 196). Weitere hieher gehörige Zeichnungen sind in der 
Albertina, im Louvre, in der Nationalbibliothek und bei 
Bonnat und Heseltine. Sie tragen alle den Charakter 
mehr oder weniger mit dem Pinsel ausgeführter Feder- 
zeichnungen in Bieter oder Tusche oder beider zusammen. 
Vgl. Miehel, Rembrandt, pag. 112, 323. 
Budapest,Nati0nalgalerie.             
fialliiizrlisclze Bnzzarnhiiiten. Michel nennt diese 
Zeichnung in seinem Werke wEhfet dbragerr, was sich mit 
dem sorglosen Treiben der drei Figuren links nicht gut; 
vereinbaren lässt. Lavirte Federzeichnung in Bister. 
Itlichel, Rembrandt, pag. 380. 
             
VANLOO (IVAN LOO), PIETER, Haarlemer Blumen- 
maler (1731-1784). 
Bfzulzmsliicle. Fein ausgeführtes und signirtes Aquarell. 
Nailer. rg, F01. 375. 
          
VLIEGER, SIMON DE, Seemaler (1601-1653). 
Landsclmft mit einem Flusse zwischen bergigen  
Ufern. Kreidezeichnung mit echter Signirung, mit Tusche 
lavirt.  
          
Blatt- 
Nr. 
152 
160 
215 
132 
 
219 
179 
195 
 

        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.