Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Pressestimmen (Auszüge) für das Staatliche Bauhaus Weimar
Person:
Staatliches Bauhaus <Weimar>
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1026945
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3884218
39 
METHODEN 
Von Erich Schlanker, Heilbronn 
10. X. 1923 
Neben dem Weimar Goethes verdient heute 
reichliche Beachtung das Weimar des Bau- 
hauses. Nicht nur weil es in gewisse Be- 
ziehungen zu Goethes Arbeit gesetzt werden 
kann, sondern vor allem deshalb, weil in ihm 
Ziele und Gedanken verfolgt und bearbeitet 
werden, die Anspruch erheben, für die Kultur, 
in Sonderheit für das künstlerische Schaffen 
unserer Zukunft richtungsgebend zu sein. 
Man weiß dort, daß Kunst und Kunstgewerbe 
des 20. Jahrhunderts nicht mehr jene Prägung, 
jenes eigen feine Signum, wie es frühere Jahr- 
hunderte besaßen, auszeichnen wird, man 
weiß, daß die kommenden Jahrzehnte der 
Technik und Wissenschaft auch diese Werke! 
beeindrucken und beherrschen werden, bzw. 
daß sie selbst zu deren Ausdruck gesteigert, 
späteren Zeiten, die geistige Struktur unsere 
Tage durch Farbe, Form und Linie künden 
werden. Man bejaht darum von vornherein 
jeden neuen Schritt, den modernes Wissen 
und Können ermöglicht und macht ihn dem 
, Ganzen dienlich. Das bedeutet weitgehend 
ein Aufräumen mit all jener pietätvollen Pflege 
der alten Stilarten sowohl, wie der übermäßigen 
Betonung der handwerklichen Arbeit, ohne 
Nutznießung der Möglichkeiten, welche die 
moderne Technik heute bietet. Wenn bisher 
besonderer Wert darauf gelegt wurde, eine 
Form entstehen zu lassen, in innerem Kontakt 
mit dem Material aus dem sie geformt, und der 
handwerklich tätigen Hand, die sie schuf, so 
tritt heute an Stelle des letzteren vor allem 
die technisch gegebene, praktisch erforderliche 
Zweckform, der hinwiederum eine ihrem Ma- 
terial entsprechende Charakteristik nicht ab- 
gesprochen, sondern vielmehr, in feinster Weise 
gefühlt erhalten bleiben soll. 
Die Verbindung von künstlerischem Formsinn 
7 und moderner Technik ist somit richtunggebend 
für die Gedankenwelt des Bauhauses. Sie
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.