Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die illuminierten Handschriften in Kärnten
Person:
Eisler, Robert Wickhoff, Franz
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1021082
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-4142182
Bibliothek des Kapuzincrlionvents in Klagenfurt. 
f. (H: Initiale .V aus gepunztem Gold, Grund innen 1115!): Dem Jakob, der die Liebeswurzel gegessen hat, 
grün, schwarz Horiert, außen blau. tritt Lea entgegen. 
Miniatur: Die Chaldäer, mit ihrem König an der jI 50'; a) Jakob und Labau teilen (laS Vieh- 
Spitze, beten das auf einem Altar lodernde Feuer an. b) Jakob zeigt den trächtigen Lämmern geschälte Stäbe. 
f. (w, Abyahanq und Me1chi. f. 51'; Laban holtJakob, der 
Sedek, Qpfergefätäe in Händen, jeder         mit seinenIiöchternundHerden geflo- 
von einen, Diener begleitet, treffen VV      V.   hen ist, ein und macht ihm Vorwürfe. 
Znsannneln      1,.   Hi f. 5B: a) Jakob und Laban 
j; 37.: Abraham kniethnksV  Vl:     errichten aus Steinen vor ihren 
rechts erscheinen ihm die drei Engel.     Zelten einen Haufen 
f. 351.- Der Untergang von       b) und speisen darauf zum 
Sodom. Links regnet Feuer auf die   "i    Zeichen der Versöhnung. 
Stadt. Rechts führt der Engel Loth ff       155;": Am Flußufer ringt 
und seine Töchter aus der Stadt.    V  VV  Jakob nnt (16,11 EngeL 
In der Mitte mit umgewandtem    I   f. 55', Begegnung Jakobs 
Kopf die Salzsäule.     und Esaus. S1e beschenken sich 
f. 41': Die Opferung Isaaks.     "   gegenseitig- 
Links vor dem Feuer kniet Isaak, f. I!   f- 549 lakßb opfert Gott 
in der Mitte Abraham mit geschwun-  f      Q  auf dem Altar zu Reihe]- 
genem Schwert, rechts über dem         "i  '  f-  a) Die Biüderliöheii 
Busch, in dessen Zweigen der Wid-    ii  i     Josef den Rock aus und werfen 
der hängt, schwebt der Engel und Ü ÄrWßsÖßiEliI-aflirräg  V  ihn in den Brunnen. 
hält das Schwert Abrahams fest.   i?) Sie Verkaufen ihn an 
1'143: Abraham, auf einer A   m ii   die Häiidiei- 
Liegerstatt ruhend, entsendet E1ie- Fig- 21- f- 55! Dem Jakßb WilTi 
ser. Zu Füßen des Lagers steht Isaak. der blutige ROCk gebracht- 
f. 43': Rebekka am Brunnen (links). Rechts Elieser f- 50'! JUClaS gibt (ieY Thamal" Ring, Heiiei und Stab 
mit seinen Kamelen. alS WahFZCiChßn- 
f. 44: Rebekkas Begegnung mit Isaak. Links steht f. 57: T hamar, die zum Scheiterhaufen geführt werden 
Isaak, Eneser führt ihn. Rebekka solkweist demJudas die Kleinodien. 
zu, die sich entschleiert, ganz       f. 57':Josefin1 Kerkerlegt 
rechts die Kamele, auf einem   f  i   R dem Schenken seinen Traum aus. 
im eine iiegleiterin Ribekkai  ;  I  "i' "w: Josef vor Phaim 
1-4134" Jakßbthnkslkocht    r "  Der König gibt ihm  Rlns- 
ein Linsengericht. Von rechts tritt   3h V,   f_ 591; a) Josef läßt die 
Esau herzu, weist mit dem Finger   a}       Brüder gefangen setzen. 
auf die SPeiSe-            b) Den Brüdern werden 
f" '17 " Jakob betrügt Sei"           die Getreidesäcke gefüllt. 
Den Vater" Rechti schVräg gegen   .1  Zivil}! i    c) Jakob sendet die Brüder 
den Beschaueri der bhnile Isaak          zum zweiten Male nach Ägypten. 
auf Seinem Lagen Zu ihm tritt          i fi rid Die Brüder knien 
Jakob mit den fellbekleideten              fr   V0 b _h d] 
 hinter diesem Steht  .        . im f? f  1 m e e 
Rebekkah     Fruchte a s Geschenk. 
f. 424; Jakob links liegt         f: 6017 Josef beschämt die 
träumend mit dem Kopf auf dem   Bruder, indem er qhnen das ge- 
Stein. Über ihm die Himmels-    stohlene Gefaß vorweist. 
leiter, ganz oben die Halbfigur     t 110"]: Josef geht seinem 
Gottes, auf der Leiter Engel auf- Fig 22 Vater entgegen.  
und absteigelnn   f. 61': Josef stellt seinen 
f. 48': Jakob hebt den VaterunddieBrüder demKönigvor. 
Steindeckel vom Brunnen, um die Schafe der Rachel zu f. 62': Jakob auf dem Sterbebett segnet seine Söhne. 
tränken, f. 60': Initiale V, grün, Blätterwerk, Grund innen rosa, 
f. 451: Jakob (rechts) im Brautbett liegend, Laban führt goldfloriert, außen rosa mit Blätterwerk (vpuech des ausgangss). 
ihm Statt der Rache] die Lßa zu, f. 67: Die Ägypter vpetten aynen ochsen für gott am. 
855
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.