Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Hohenstaufen und ihrer Zeit
Person:
Raumer, Friedrich von
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1021006
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3841111
Konradin 
in 
Pisa, 
547 
cienI, über die Bergpcisse von Pontremoli, hielten die Guel: 
sen auf Karls Befehl stark besetzt. Und doch Mußte Kon: 
radin vor Allem daran liegen, dies Land, wo die meisten 
seiner heimlichen Anhänger lebten, zu erreichen. Darum 
Vek1ieß ex: Pavia am 22sten Mark, wagte sich Cwcihrend 
Genua zweifelhaft blieb, welche Partei es erwählen sollteJ 
durch die Besitzungen des Markgrafen von Karreto und das 
ligurisohe Gebiet nach Vado3 czwischen Savona und FinaleJ, 
und fand hier, nach einer heimlichen Abrede, zehn pifanifthe 
Schiffe, welche ihn über Porto sino am fünften April nach 
Pisa brachten T 
An demselben Tage kam König Karl, Tuscien Verlaß 
send, beim Papste in Viterbo an, hoffte aber noch immer, 
daß Konradins Landmacht nicht im Stande seyn würde, 
durch die besetzten Bergpcisfe hindurch Pisa zu erreichen. 
Aber Herzog Friedrich von Oesierreich, welcher seinen Freund 
erst bis Vado begleitet hatte und dann nach PaVia zurück: 
gegangen war, führte sie glücklich über die Berge nach Va: 
rese und durch sLunigiana und dem Meere entlang bis Mit: 
trones. Hieher kamen ihnen die Pisaner entgegen, und 
holten Alle unter Ehren: und Freuden:Bezeigungen in 
ihre Stadt ein. Dies Ereigniß, welches zeigte, daß Ich 
der von Karl mit 800 Reitern in Tuscien zurückgelassene 
Marschall Wilhelm Boiselve3 entweder täuschen ließ, oder 
l268. 
l Schreiben des YapsteS vom zweiten März l268. Mermis thesi. 
II, 517, 58l. 
I Mec1iol. annaleS. Pjg11o1us zu l268. 
Z Diese Nac;richten des genuefischen Gefkhichtschreibers Guerojo zu 
l268 sind wohl die richtigsten und stimmen mit den päpftlichen in 
Maktene eines. 1I,l 5S4. Andere la1Ten ihn von Finale oder Bareggio 
absegeln. Villani VlI, 23. Manni ctonich. 141. 
4 Martcnc thes. Il, 584. 
5 Guercius zu 1268. Nach Villani Vl1, 23 ging auch ein Theil 
über Pontremoli. 
C VTHIMI VII, W nennt den MarfchalI Belselve; Aldimati wem. 
477: Guiliclmo stendukc1oz storia pisana meet. l0 dagegen Notbona. 
35 V
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.