Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Hohenstaufen und ihrer Zeit
Person:
Raumer, Friedrich von
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1021006
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3836779
Beschwerden 
der 
Engländer. 
113 
Sprache und der Sitten Cso hieß es in dem laut verlesensu 1245. 
Schreiben; drängen sich jene Jtaliener, auf den Grund 
päpstlicher Empfehlungen oder Befehle, in die Pfründen;  
uubegx1ügt mit dem ohnehin schon drückenden Petersvfennig, . 
schleppen sie jährlich mehr als sechzigtausend Pfund aus 
dem armen Lande hinweg, und stellen, ohne Rücksicht auf 
Rechte,.Besitzstand und Herkommen, ihre Willkür als al1ei: 
niges heiliges Gesetz auf. Unser König verehrt, als ein 
rechtgläubiger Fürst, die katholische Kirche und wünscht ihr 
Heil und ihren Vortheil, jedoch ohne Verkürzung feiner 
Rechte. Wir aber, die wir in seinen Geschäften die Last 
und Hitze der Tage tragen müssen, und denen es zugleich 
mit dem Könige obliegt, über die Erhaltung des Reiches 
sorgsam zu wachen, wir können und wollen die vor Gott 
und Menschen oerabscheuungswürdigen Erprefsungen, die 
unerträglichen Beschwerden nicht länger ruhig ertragen. 
Wir glauben und hoffen vielmehr, daß..eure Milde. dagegen 
schnelle nnd angemessene Mittel anwenden, daß es eurer 
Väterlichkeit gefallen werde unsere Bitte zu erhören, damit 
die Barone und ganz England euch mit Recht zum Danke 
verpflichtet bleiben.U 
Während des ganzen Vortrages hatte der Papst kein 
Auge aufgeschlagen; er schwieg lange nach beendigter Lesung. 
Endlich sagte er: ,,die Sache ersordere längere Ueberlegung;H 
und obgleich die Bevollmächtigten hierauf noch mehre Kla: 
gen vortragen und noch ernsilicher auf augenblickliche Hülfe 
drangen, beharrte er bei seinem Entfchlusse und brachte die 
ungern unterbrochene Berathung über den Kaiser wieder in 
Gang. Hiebei erzählte er Anfangs gar milde, wie er die: 
sen von jeher geliebt habe, wie er ihn noch ehre, wie er 
auf alle Weise die Aussöhnung mit ihm wünsche, wie un: 
gern er zu harten Maaßregeln schreite; so daß Mehre glaub: 
W, er wolle, nachdem, er dem Kaiser die drohende Gefahr 
gezeigt habe, gemäßigtere Wege einschlagen. Plötzlich aber 
theilte er der Versammlung eine Bulle mit, deren Inhalt 
iW:;1;ge kannten, und Viele wohl kaum ahneten. Sie 
s 8
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.