Bauhaus-Universität Weimar

Pompeo Max-iani 
(geb. 1857 in Monza; lebt in Mailand) 
Im Atelier 
4c5Z 
Als sicherer Zeichner und glänzender Kolorist hat Pompeo 
Mariani in seinem reichen und wechselvollen, doch stets vornehm be- 
dachten Schaffen als (i)lmaler und Aquarellist fast immer das Glück 
gehabt, dem Publikum zu gefallen und die Kritik zufrieden zu stellen. 
Im Anfang zeigte er eine ausgesprochene Vorliebe für die Land- 
schaftsmalerei, und seine glühenden baskischen Sonnenuntergänge, 
seine von Blumensternen übersäten Gärten, seine sanften ligurischen 
Mai-inen und seine lichtvollen und frischen Jmpresst"onen aus Ägypten 
ei-langten in Italien eine große Belieb-theit. Darauf jedoch  er 
hatte, durch den Erfolg teils mit Willen, teils unbewußt dazu ver- 
führt, seine beliebten Motive schon zu oft wiederholt  wendet er 
sich eines Tages dem Figur-lieben zu und behandelt dies, wie das 
hie:-neben reproduziet-te graziöse Bildchen zeigt, mit feiner Anmut und 
nicht gewöhnlicher Lebendigkeit und opfekt niemals die Wahrheit dem 
beabsichtigten Zweck. Dabei drängt es ihn zu den angeborenen Zielen 
seiner natürlichen künsilerischen Anlage, und mit Vorliebe sucht und 
studiert er die lachende Anmut und die gefällige Eleganz der Frau 
unserer Tage, um sie auf seiner Leinwand darzustellen.  In jüngster 
Zeit ist Pompeo Mariani mit enthusiastischem Eifer der Pflege der 
vornehmen Technik der Mc-notypie hingegeben, und dank seiner frei- 
mütigen, schau-fsinnigen und bisweilen boshaften Auffassung des mo- 
dernen Lebens und dank der l-oketten Grazie seiner lebendigen sarben 
glückte es ihm hier erstaunlich häufig, einige typische Figuren oder 
ganze Szenen des nächtlichen Straßenlebens, der Caf6s und Theater 
Mailands lebenstvabr vorzuführen. Vittorio Pica (Rom)
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.