Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der deutschen Baukunst
Person:
Dohme, Robert
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-967995
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3939861
426 
Deutsche Baukunst. Varock, Rokoko, Klassizismus. 
Garten nicht mehr recht: vornehmer als sie wirkt die Straßenfront mit ihrem energischen, 
klassische Neigungen verratenden Vorbau (vergl. Fig. 332). Sie ist der erste mona- 
mentale Ausdruck der neuen, mittlerweile zur Herrschaft gelangten Geschmacksrichtung! 
Jnteressante Aufklärung über diese sich voklziehende Abkehr von der Pöppel- 
mannschen Richtung in Dresden giebt ein neues, nach dem Regierungsantritt Angusts 11I., 
(1733) ,,wegen der unter den Architekten eingerisscnen Miß1oirtschaft und Wiklkür" 
erschienenes Baureglement. Es heißt dort: ,,Wir wollen, daß künftighin bei allen 
neu aufzuführenden Palais und anderen Bauten    darauf gesehen werde, daß an 
allen Stücken und Teilen des Gebäudes etwas Nobles, dabei aber doch an Schmuck und 
Zier-raten nicht Überflüssiges    sich eingerichtet finde, daß    die Architektur durch die 
gegebenen Zieraten nicht verdunkelt noch unterdrückt werde    Und da wir glauben,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.