Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Malerfarben, Mal- und Bindemittel und ihre Verwendung in der Maltechnik
Person:
Linke, Friedrich
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-967954
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3885595
29 
Schwefelsaures Cadmium  cds04, 
falpetersaures Cadmium  Cd(N0x-)- und 
Chlorcadmium  cdc1- 
sind wasferlöslich. Die Verbindung des Cadmiums mit dem Schwefel, das 
Schwefelcadmium  Cds, 
Von feurig gelber Farbe, ist eine vielgebrauc)te Malerfarbe (Cadmiumgelb) 
Das Zinn  8n (Stannum), 
dessen Oxydverbindung, das 
Zinnoryd  snO2, 
von weißer Farbe ist, gibt zwei Chloride: 
das J i n nch lo rür  snC12, auch Zinnsalz genannt  weiße Kristalle  und 
das Zinnchlorid  Sncl4 
leicht zerfließlich, in Wasser leicht löslich. Beide Salze sind in der Färberei 
und zur Herstellung von Lackfarben Viel verwendet. 
Das aus einer Zinnchloridlösung durch.Laugen oder kohlensaure Al- 
kalien als farbloser, gallertiger Niederschlag fällbare 
Zinnhydroxyd  Sn04H4 
hat gleich dem Tonerdehydrat die Eigenschaft, mit organischen FarbstoJen 
lebhaft gefärbte Farblacke zu bilden (s. bei Alum. S. 23). 
Das Antimon  Sb (stibium), 
ein hellgraues, stark glänzendes, sprödes MetaU, gibt zwei Oxyde: 
Antimontrioxyd  sb20s und 
 Antimonpentoxyd  SbgO5. 
Vom letzteren ist die Antimonsäure  HSb0s 
abzuleiten, die als weißes Pulver entsteht, wenn Salpetersäure auf sbmetall 
einwirkt. Die Antimonsäure gibt beim Glühen Wasser ab und wird zu gelbem 
Antimonpentoxyd : 
2 HSbO,, : H-,O -s- sb20z. 
Das antimonsaure Blei ist die bekannte Malerfarbe Neapelgelb. 
Das Quecksilber  Hg (Hydrargyrum),  
ein bei gewöhnlicher Temperatur bekanntlich fliisjiges MetaU, wird uns unter 
den Malerfarben, namentlich in seiner Verbindung mit Schwefel, als 
Schwefelquecksilber  I-lgs, Zinnober, 
begegnen. 
Die Cdelmetalle Silber, Gold und Platin bieten für die C.Farbenchemie 
wenig Jntereß"e. 
Es sind bei der Aufzählung der MetaUe zwei Schwefelverbindungen 
von (-Metallen erwähnt worden, die wegen ihrer lebhaften Färbung und 
Veständigkeit zu Malerfarben Verwendung finden: das Schwefelcadmium 
(Cadmiumgelb) und das   
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.