Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Kunstgeschichte des Barock, Rokoko und der Neuzeit
Person:
Zimmermann, Max Georg Gensel, Walther
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-952401
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3928942
236 
I. Die Kunst im Zeitalter des BarocIstils. 
seiner Frau (jPctcx-H[-11kgsi. 1641 malte er Anna Whmer, die Mutter des- Bürger- 
Meisters Six (Sammlnng Six;,A1nsterda1n). Aus dieser Zeit dürfte auch da-Z herrliche 
Bildnis der Eliiabeth Ba-Z im Reicl)-31nnseu1n zu Amsterdam stammen, da-Z in der 
Belebung des Gesis.hte-J wahrhaft verbliiffeud wirkt. Die Dame mit dem fsächer im 
Fenster von 1641 (im Buckingha1npalast) ist wegen des Zufiilligen in der Stellung wohl 
nicht mehr 1mter die bestellten Arbeiten zu rechnen, ebensowenig wie die .Kniestiicke eines 
phantastisch gekleideten schönen Jiinglings nnd einer Dame mit Fächer beim Herzog von 
Westn1inster in Grosvenor Honse von 1643. Dem letztgenannten Jahre gehören auch an ein 
junges Ehepaar bei Mr-Z. Denn) O. Have1neher, New York und da-I; Bildnis eine-Z jungen 
Kriegerss in Dresden, welches wegen der durch das- Helldunkel allzusehr anfgezehrten Gegen- 
sätze zwischen Licht nnd S(hatten etwas- Jan wirkt. Ein zweifignrige-J Bildni-.-stiick von l641 
ist das jetzt i1n Berliner Museum befindliche Ge1nälde, welche-J den Mennonitenprediger 
Co rnelis Claesz Anslo darstellt, wie er eine Witwe tröstet, und ans welchem die 
Nebeufignr zur .Hera1ishel1ung der Hauptfigur dient. 
Die Bildnisgrnppe de-J Prediger-:s Au-.-lo steht 1mter der Herrschaft eines Motiv-Z, und 
Unter die Herrschaft eines Motiv5 hat Ren1brandt auch die größte Bildni-.-gruppe, die er 
gemalt hat, da-J Hauptwerk seines Lebens, die sogenannte Na(htwache in1 !)l1nsterdamer 
 (Abb. 176s), gestellt. Das Bild ist 1642 für die .Klovenier-Jdoelen zu !)lmsterda1u 
gemalt, nnd ist wahrscheinlich in nnvertii1nmerter Gestalt und nicht, wie man neuerdings 
annahm, an allen vier Seiten beschuitten, auf uns gekommen. Der Auftrag lautete auf eine 
Bildnisgruppe, wie bei allen Sehiitjen- und Regeutenstiicken der damaligen Zeit. Diese 
Aufgabe gehört, wenn es sich um eine grössere Anzahl von Figuren handelt, zu den 
11ndankbarsten, die den Künstlern gestellt werden können. C-igentlirh nur ein Frau-Z Hals 
hat e-Z verstanden, trotz der Wahrung des Bildui-3charakters für jeden einzelnen, auch bei 
zahlreichen Figuren eine einheitliche Bildwirknng zu erzielen. Reinbrandt, den1 das- Malen auf 
Bestellung immer unbeqne1n war, l)auchte seiner Aufgabe dadurch Leben ein, das; er die 
Schiit3en beim Auszug zu einer Ub11ng darstellte nnd mehrere Nel)ensiguren einfiigte, welche die 
Gruppe beleben. Die Anordnung ist ganz n1alerisch. Die Schützen sind im Begriff, sich unter 
Führung des .L)anpt1na111ts Franks Banning Ebers und de-J Lentuants Willen! van Ruhtenberg 
zu einem Zuge zu ordnen, welcher schräg nach vorn kon11nen wird, in der Richtung, in welcher 
die beiden Führer nnd die beiden nächsten hinter ihnen schreiten. Die übrigen wogen regel- 
los durcheinander, 
 und Eutspre(hnngen 
 auf beiden Seiten der 
  Bildsliiche sind nur 
  ganz allgemein 11ud 
   spärlich angedeutet. 
 Iris, was die Rom- 
      
 tritt- ist das Heir- 
 duukc1 is: wer(-I-es. 
 von oben links- ein 
  nung Nachtwache ist 
     
        de-J her d- S  
Ei      ,     Ui1.l Rai 
     CU1IUO1Il1sI)t 1lt MO- 
      m"- l"7"1IIN DIE: 
 ;         via-lt1vorde1i,  ans 
  ;     L:     dI.s""IVI1Ds- D!sik"-I 
    -   wahrhaftnneudlcchen 
 -     Abstufungen undiin 
:H unendlichemWechsel, 
Abb.18-L. Rembraudt: Jan Asselyn, Maler. Rabiernng. (Zn Seite 241.) bist- in die tiefsten
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.