Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Kunstgeschichte des Barock, Rokoko und der Neuzeit
Person:
Zimmermann, Max Georg Gensel, Walther
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-952401
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3928937
D. Die Malerei der Niederlaude. 
235 
das l1ekannteste Bildnis der Sag-kia ist das von 1641 in halber Figur zu Dresden, auf 
welchem sie dein Beschauer eine rote Blume entgegenhält und welches- sie in voller Lebens-blüte 
zeigt (Abb. 174). Um so ergreisender wirkt dieses liebevoll gemalte Bildnis, als- ihre kräftige 
Gesundheit jeden Gedanken an den so nahen Tod auszusrhlies3en scheint. Das Berliner Ge- 
mälde von 1643 hat der Künstler erst nach ihrem Tode vollendet.  Von seiner alten 
Mutter hat Rembrandt 1639 ein Bildnis geschaffen, das in seiner inti1nen nnd liebevollen 
Charakteristik des Alter-I rührend ist (Wien). 
Die auf Bestellung ge1nalten Bildnisse bleiben nach wie vor selten. Von 
1637 stammen die in der Modellierung, Lichtsührung und Würde der Auffassung erstannlicl1en 
Bildnisse eines vornehmen Polen in Peter-3burg und zweier Geistlichen in Antwers)cn 
(Eleazar Swalmiui3) und in der Bridgewatergalerie zu London, von 164() die Bkuskk,i1"k,ek des, 
Rahmenmachers Her-man Doomer (New York, Mrs. Henrh O. Have1neyer, Abl). 175) und
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.