Bauhaus-Universität Weimar

Leipzig (Stadt) 55 
zum Teil ausserdem, die Neujcihrsmesse besuchen. Die Zahl der buchhc"indlerischen Firmen in L. belief 
Der Herkunst iiach fallen von ihnen T-3335, auf das sich 1716 aus 17, 1828 auf-77, 1885 auf5?z0, 1902 
Deutsche 2)teich,dayon 2476 ai1fdiesog.M3Yterlager- aus j884 (einschlies3lich Antiquar-, Miisikcilien- und 
und 859 auf die übrigen Branchen; 26F) auf;.-iterreich- .Kunsthandlungeii), darunter 148 KominissionsbuFh- 
Ungarn (229 und 40); 112-auf das ubrige Ausland h.andlunge1i (Komniisßonare), n)elche 90()4 aiiswar- 
(75 und 37); 2780 Verk-auser gehoren den sog. tige Buchhandlung-en,(Komniittenteii) vertreten; 
Muste-kluger-, 936 de1i übrigen Branchen an. Unter 2236 der letztern lassen ihren Verlag in L. auslief-ern. 
den letztern besiyt der Naucl)warenhandel als Zweig Am 25. Feb-r. 1833.-wurde der Verein der Biiihhand- 
des Meßhandels wie des ansiissigen Gros3l)andels leis zu Leipzig begrund-et, der eine Bestellcinstalt für 
für L., das- für Rauchivaren wie London We-ltma-rkt den gesamten bycl)handlerisd7eii Geschaftsverkehr 
ist, ganz hervorragendeBedeutung. Namentlich wird und eine Lehranftalt sur Biikhhandlungslehrlinge 
amerik. und russ. Pelzwerk eingeti""1hrtund gegen zu- unterhält. (Vgl. Lorck, Geschichte des Bereins. der 
     
 m 1. an. waren au m nni e e e,en  , z.   - 
Firmen beim AmtkZgeri(-ht in L. im Handels- und ziger Verlag-sgeschäfte gehören zu den bedeutendsten 
Genossenschaftsregister eingetragen; l- und namhafteften Deutschlands-; so K. Baedeker, 
Auf dein stadtischen Lagerl)ofe gingen 1897 ein das BibLiographische Jnftitut Meyer, Breitkopf Er 
6504 t Waren und aus 6553 t; der Lagerbestand .vcirtel,  A. Brockhau-8,IDuncker F- Humblot, W. 
war Ende 1897: 1985 t. Unter den gelagerten Waren Engelmann, S. Hirzel, E. Keils Nachfolger (((Garten- 
befanden sich 1897 unter andern: Getreide und Saat lciube))), O. Spamer, B. Tauchnit-,, B. G. Teubner, 
655 t, Kasfee 1390, Tierhaare 191, Nonnen und  J. J. Weber u. a. Unterdden Kom- 
Koriiithen 101 , Rauchwaren 136, Felle und Haute misfionZhandluiigenänd  
423, Wein 309, Tabak 141, Schafwolle (einfchließ- E.  Steinacker, F. Volckniar, F. Wagner, unter 
lich Kammzug) 283, ;Il und Thran 2p4, Kakao 767, den Kunsthaiidlungen Del Vecchio, unter den MuL- 
Garn 522 tu. a. Unter den Aus-suhrlandern nehmen kalienhandlungen Breitkopf F- Härte! und C. C. 
die Vereinigten Staaten einen herForragenden PlciZ Peters die -i.iamhastesten. Das ausländische Sorti- 
cin; es wurden dorthin ausgefuhrt It:-388J89 sur  
4,481, 1890j91: 6,o76, 1891J92: 6,203, 1893: 4,o52, wird namentlich von  Brockhaus" Sortiment 
1895: 6,2, 18;)6: 3,33, 1897: Z,-is, 1899: 4,49, und A. Twietmeyer betrieben. Von Bedeutung ist 
1901: 5,14 Mill. Doll. Waren, darunter Wollen- auch der Antkquarbuchhcindel in L., vertreten durch 
und BaUinwolleuwaren u. s. w. -27 675, Rauchwaren O.Hcirrasfowit-,, Kirchhofs 8rWigand, Bernh. Liebis(h 
und Häute 2,7i;9 Mill., Bücher und Zeitschriften (mit K. F. Koehlers Antiquarium), List sc France, 
458 324, Borsten 6(38557, Ätherische Oleiind Chemi- Sinimel öd Comp., T. O. Weigel u. a. Die Bücher- 
kalien 860731, niiisikalische uiid andere Jnstruniente anktionen der Auktionsanstalteii von List is: F-rancke, 
18 349, Cl)romos und Liixiis3paPiere 64 531, Maschi- T. O.Weigel U. a. haben im Jn- und Auslande Ruf. 
neu und Eiseiiivaren 21242, Mnsikalien78206 Doll. Verkehrs-wes en. L. hat 9 Bahnhöfe und 
Der Handel wird iinterstüyt durch eine Handels- mehrere Haltestelleii (s. Stadtplan) und liegt an 
kainmer, eine unter deren Aufsid)t stehende Börse den Linien der Sächs. Staat-Zbahnen: L.-Riesa- 
(Fonds- und Produkteiibörse), die Reiihsbankhaupt- Dresden -(119 km),  (l32 km) 
stelle (Umsa3 1901: 4970 Mill.  Allgemeine uiid  (81 km; 
Deutsche Credit-Anstalt (s.  Kommunalbank des Dresdner Bahnhos),  
Königreichs Sachsen, Filialen der Sächsischen Bank (165 km) und  
zu Dresden ui1d der DeutsihenBank,LeipzigerHhp.o- (8? km; Vc1k)SVjc)Ek BAhUhPf) UND M VeV Neben- 
thekenbank, Leipziger Kreditbank, Leipziger Kredit- linie L.-Gaschwig-Meiiselwit-, (37 km; Baye?rsi-her 
und Sparbank,Erblcindisch-Rittersihaftli er Kredit- und Plagwiyer Bahnhof), ferner an den Linien 
verein, Agenturen der Gothaer Privatbank und der Preuss. Staatsbahneii:  
Geraer Bank und zahlreiche Privatbanken (Frege (119 km; Mt!FdEbUVgSk VtIk)UhVf)- Z--ETICUbUkg 
 (23 km; Eiter! urgex Batmhof), F3--B1tterseld-Bek- 
H. C. Plaut, Vetter G- Co. u.  lin (-163 km; Berliner BahnhoJ), L.-Bitterfeld- 
Das-Vers i it) erung sw es en wird vertretendurch Zcl"blt (75 km; YetI1ner BcIh11hVl)-  
die Leipziger Feuerversicherungsai1stalt, Lebens- betha (-31k-m; ehuringer Bahnhof),  
verücherungsge-sellscl)aft zu L., Renten-, Kapital-  (165 
und Lebensversiiherungscinstalt Teutonia, Leipziger km; -thut-inger und Jl.)lagwitzer Bahnhof) und an 
Rückversicheri1ngsaiistalt und Agenture1i zahlreicher der Nebenlinie PlagwiZ-Lindenciu-Rippach-Poserna 
auswärtiger Verficherungsgesellschaften. (24 km).    
Einen wesentlichen Teil des Handels macht der  Der gesamte GuterverkehrinTonnen aiif den inL. 
Buch- und Musikalienhandel aus. Die seit  
Anfang des  Ja-hkh. bestehende BUkhhä11Dlcs:-  
niesse überflügelte gegen Ende des 16. Ja-hrh. die B ahnhöfe Verlaub Empfang 
Messe ZU ;;kCUkf1EVk l(l1-  ZU? ZUkd sE1kH17Fi1s -190o  1901 1900  19o1 
ganz an ereii "-e e, o a  er au -  
stapel- und Kommissionspl-is des gesamte-I dem-  ZT2;;1Lk5" : : : : : : :   
schen und zum Teil auch ausländischen-Buch-, Kunst-  Ma-gd,ebukgck.       s714i 84129  
und Mufikalienhandels ist. Ebenso ist L. der Sitz Zk3;!lTiH1ekFV           
des 1825 AegkÜUVEkCU Vöks9UVekeiUs Ver Deut- Eileubukger" I I I I J I I ZEIT; (;Z"ii5 I578Z2155399- 
             
anerniee..eineari   D-- - ,s 
            
(s. Centralverein sur das gesamte Buchgewerbe). Leipzig-Stötteci3     .s so54 447o i18043 8oo-to
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.