Bauhaus-Universität Weimar

296 Neusüdwales 
32"si"idl. Br. durch das Thal des Hiinter in zwei Produktion betru bis Ende 1900: 30,5, 1900: 2,5 
Teile getrennt wird, und in den weiten Ebenen im Miit. Pfd. St. 2Pußerdem hat N. ergiebige Kupfer- 
W, weiche den größten Teil der Kolonie einnehmen. minen (1900 für 425301 Pfd.  Zinn- und Eisen- 
Durd) die ganze Länge der .l5ochfiäche läuft eine erzlager mit Schmelzbfen, die reichsten Kohlenfeider 
Bergtette, die Große Wasserscheidekette (Great1)j- der südi. .iZalbkugel, namentlich zwischen Newcastie, 
viäing Oh-iin) mit ihren Seitenarmen. Jhre durch- Maitland und Singleton. 1900 waren 100 Minen 
sihnitttiche Erhebung beträgt 1150 m; die Kofciuszko- mit 11 333 Arbeitern in Betrieb, die 5,51 Miit. t för- 
gruppe(9)tount-Townsends ei-reicht2240 m. Ostlich derten. Die Jndustrie zählte 1l)00: 3077 Betriebe 
davon laufen die Küstengebirge (Mount-Sen-View, mit 60779 Arbeitern (darunter 10263 weibi.) und 
1829 ins. Als isotierte Hügelgruppen unterbrechen einem Kapital von über 15 Miit. Pfd. St.; Metall- 
nahe der Westgren,;e die Grey- und Barrier- oder industrie, Herstellung von Na.hriingsinitteln, Textil- 
Stanieyberge die Ebenen. Da-Z .tJ)ochplateau ent- warenfabrikation nnd die wichtigsten Zweige. Be- 
sendet nach O. kurze, reis3ende Küftenfiüsse, von denen deutender ist aber die Landwirtschaft. Unter Anbau 
Ciarence, :!)tcLeay, Hiinter, .Hatvkes)bury und Shoai- stehen (1900s1) erst 2,34 Miit. Acres, d. i. 1,i8 Proz. 
hauen nur im untersten Teil auf kurze Strecken des-Bodens undzwarmeistimKteinbetrieb.Geerntet 
L(il)iffbar sind, nach W. dagegen den größten Fluß  
ustraliens, den Murray mit seinen Nebenfii"issen Biishel Mais, daneben Hafer und Gerste, Tabal-, 
Murrumbidgee, Lachian und Dariing oder Barwan. 63 253 t Kartoffeln, 199118 t Zuckerrohr, 891190 
Während d-as Plateau grösztenteils aus Granit und Gatlonen Wein, 6,-is Miit. Dutzend Apfelüneu. Sehr 
dessen Varietäten besteht, der oft von Trapp durii)- ansehnlich ist der .Hoizreichtum (1900: 269 Säge- 
brochen over von-G.timmerfchiefer überdeckt ist, herr- mi"thlen). Am 31.Dez. 1900 besaß N. 39 811991 
schen im .stüste,nstr-ich sekundäre Forinationen vor, Schafe. 1 983116 Stück Hornvieh, 481 417 Pferde 
darunter die wichtige Ftohlengruppe, die am Huiiter und 256 577 Schweine. 
und im Jitawarradistriit ausgebeutet wird; auf den Verkehrswesen. Jm J. 1900 gab es 4523 km 
westi.EbenendagegentertiäreundneuereBiidungen, Eisenbahnen, von denen als erste die Linie Syd- 
abwechselnd mit grossen Trappausbrettungen. Der net)-Parrainatta 1855 eröffnet wurde. Das dem 
Boden ist nur da fruchtbar, wo er aus zerfet3tem Staate gehörende Eisenbahnneß zerfällt in die 
Trapp oder Kaikstein besteht; größtenteils dient er st"idi., westi. und nördl. Linien. Die 1668 Post- und 
zu Viehiveiden, auf grosse Strecken hin ist er ganz 521 En1pfangsämter beförderten 1900: 78-129 3z54 
unbrauchbar. Doch wird seit einigen Jahren durch Briefe, 1473410 Poftkarten, 51500920 Zeitungen, 
Brunnenbot)rungen auch das Gebiet der nordwestl. 14558 454 Pakete und 435 768 G,el-dsendungen im 
Ebene der Kultur zugänglich gemacht. Werte von 1541535 Psd. St. Die Telegraphen 
Das Klima ist warm u1id trocken, dieTemperatur- haben (18l)9) eine Länge von 21 988 km ( Draht- 
Unterschiede find nicht bedeutend,doch kommen häufig iänge 62 310 km). -Die Aussicht hatte (1900) einen 
rchtbare Dürrungen und Regenfätle mit über- Wert von 28,1e, die Ei-nfuhr 27,5s Miit. Pfd. St. 
chwemmungen vor. Im Küstenstriä) beträgt die Haupiexportgegenstand ist Wolle, von der (1900) 
urd9fchnittstemsoeratur 19,4 C., die Zahl der 221,s Miit. Psd. im Werte von 8,34 Miit. Pfd. St. 
Regentage 140; auf der Hochfiäche die Temperatur ausgeführtwurden;dannfolgen Goid,Kohlen,.bäute 
12,5" c., die Zahl der Regentage 114; auf den und Leder, Fleisch, Talg -u. s.w. .iöauptabnehiner und 
Ebenen des Westens die Temperatur  die Hauptlieferanten nnd die andern austrat. Koionien 
Zahl der Regentgge 64. Die Ebenen sind iii man- und England. Es liefen (1901) in die Hafen der 
chen Jahren wasserlose Wttsten, u andern Zeiten Kolonie ein 3626 Schiffe mit 4094088 Registertons, 
voll ungeheurer Seen und Sumpfe. Für Europäer aus 3406 Schiffe mit 3920 801 Registertons. Die 
ist das Klima ges-und. Durch die zah reichen Berg- Flotte von N. zählte (1900) 499 Datnpfer mit 73801 
ketten an der Qstiüste zerfällt das Land in einen und 509 Segter mit 57 982 d)tegistertons. 
feuchten subtrop1schen Ostteit-mit sehr reicher Flora Verfassung und Verwaltung. N. ist eine bi-it. 
und in einen trocknen Westteil mit dürftiger Flora, Koionie mit eigener Regierung und bildet ein Glied 
die-zu Gras- und Bufchsteppen in den gewöhnlichen des Comm0iiwealth of Austratia (s. Australien, 
BSlkäUVSU (SC,kUb) Neigt ,UNd TUTTI! Einen bEkkci(ht- Verfassiing). An der Spitze steht ein von der eiigl. 
li(hen Artenreichtum entwickelt. (S- AUstVaiie1i.) Krone ernannter Gouverneur, ihm zur Seite ein 
D:c Bevolkerimg hsttug(1901)1 359 9-i3 (713 896 7giiedriges Ministerium. Die gefetzgebende Gewalt 
 welk!-) L- Die jährliche Zunahme übt ein aus zwei Häusern bestehendes Parlament 
betrug in den J. 1871-91"etwa 5, 1891-1901 aus, das I-egistative couneit, Oberhaiis (69 von 
etwa 2 PkVZ- Und zwar VUkCk) UbEI"sOk)Uß der Geburten der Krone ernannte Mitglieder) und die I-egislative 
 22 028); der libersii)ufz der Einwanderung assemb1y, Unterhaus (125 von allen über 21 J. 
(1888: 62361, 1891: 69919, 1894: 75 588, 1896: alten Männern gewählte Mitglieder). Zum Unter- 
62633, 1898: 75526, 1900: 6s783) über die Aus- haus des commonweatth of Aiistralii-. wählt R. 
wanderung (1894: 68 656, 1896: 67888, 1898: 26 Mitglieder. Zu Verwattungszwecken ist die 
71399, 1900: 67198) ist sehr verschieden. Urein- Koionie, abgesehen von der Hauptstadt Sydneh, in 
wohner gab es  724(), Mischtiiige 1151, 188 Distrikte (78 Boroughs und 110 Municipai- 
Chiiiesen 9750. Alle engl. Sekten sind vertreten, DifJirikte) eingeteilt.   
Kathoiiken giebt es (1891)  5484. Über Finanzen, Uiit-erri.(ht u.  w.  Australien. 
Hauptstadt ist Sydnet); daneben sind wichtig: Breiten Gefrhichtliih-es, N. ist die äite te brit. Kolonie in 
.85iit, Newcastle, Goulbourn, Parraniatta, Maitland, Australien. Sie txt entstanden aus der 1788 an der 
Bathui-st und Albiiry (s.   Botaiiybai.von ngiand gegründeten Verbrecher- 
ErIerbsztveiqe. Wichtig find die- seit 18H1 ent- kolonie; Bett 1839 hat aber die Deportation auf- 
declten Goidla er, weiche bis 1901 einen Gesamter- gehört.  it der Entdecung der Goldfelder begann 
trag von 49,i Miit, 1901: 270 724 Unzen im Werte die..schnetie, neuerdings durch schwere wirtschciftli.cbe 
von 921 282 Pfd. St. geliefert haben. Die Silber- Ko en gestorie Entwicklung. Eine Verfassung erhielt
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.