Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Fabrikation des Wachstuches, des amerikanischen Ledertuches, des Wachs-Taffets, der Maler- und Zeichen-Leinwand sowie die Fabrikation des Theertuches, der Dachpappe und die Darstellung der unverbrennlichen und gegerbten Gewebe ; den Bedürfnissen der Praktiker entsprechend geschildert
Person:
Eßlinger, Rudolf
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-889722
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-890660
Die fetten Las-ke- 
45 
Zur Durchführung der Arbeit des Lackkochens sind 
mindestens zwei Arbeiter erforderlich; während der Eine 
das Leinöl bearbeitet, hat der Zweite das Schmelzen des 
Copals zu überwachen. Das Leinöl (man nimmt hierfür 
die beste Sorte von bayrischem Leinöl, welches vorher mit 
Schwefelsäure rassinirt wurde) wird in einem Kessel von 
entsprechender Größe so weit erhitzt, daß es anfängt, kleine 
Blasen zu werfen. Jst dieser Zeitpunkt eingetreten, so soll 
der zweite Arbeiter schon so weit mit seinem Geschäfte sein; 
daß die Bereitung des Lackes statthaben kann. Der zweite 
Arbeiter hat nämlich in einem kleinen Kessel, deren vier 
für die Arbeit bereit sein müssen, den vierten Theil der 
Gesammtmenge des zu verwendenden Copals zu fck)melzen. 
Dieses Schmelzen geschieht am Besten in einem Kessel, 
der etwa so groß ist, daß er die doppelte Menge von Copal 
zu fassen vermag, welche man in Wirklichkeit in demselben 
schmilzt. Das Schmelzen geschieht in der Weise, daß man 
die Masse beständig rührt, um eine Ueberhitg,ung des Copals 
zu verhindern, und denselben gerade nur bis zum Scl1melzen 
zu erhihen. Sobald eine Partie des Harzes geschmolzen 
ist, läßt man sie unter heftigem Riihren so lange noch auf 
dem Feuer, daß sie dünnslüssig wird, und gießt dann, während 
der eine Arbeiter rührt, mittelst eines Schöpflöffels eine dem 
Copal etwa um das Doppelte übertreffende Menge des 
kochenden Ocles zu dem geschmolzenen Harze. 
Ist dies geschehen, so wird der Kessel, welcher nun- 
mehr das Gemenge aus Harz nnd Leinöl enthält, rasch vom 
Feuer gehoben und an einen Ort gestellt, dessen Temperatur 
so hoch ist, daß keine Verdickung des Inhaltes des Kessels 
stattfinden Man wiederholt die Arbeit des Schmelzens 
genau in derselben Weise mit dem Inhalte der drei bereit- 
stehenden Kessel, von denen jeder den vierten Theil der zu
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.