Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rembrandt
Person:
Neumann, Carl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-868606
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-4406501
die zwei zusammengehörenden Stücke von 1643, der Herr mit dem Falken 
und die Dame mit dem Fächer (Duke of TTIestminster, London)-"). Diese 
Bilder sind im vollkommensten Goldton gemalt; sie gehören einer Richtung 
an, in die weder der junge noch der alte Rembrandt paßt: es sind Aus- 
stattungs- und Repräsentationsbilder der Art, worin die Venezianer des 
sechs3ehnten" Jahrhunderts und später die Franzosen hervor-ragen. Bei aller 
Verschiedenheit der koloristischen Haltung hat weder ci3ians schmeichlerischer 
Dinsel noch die effektreiche Rostiimierung der Franzosen eine Gestalt wirk- 
same? ivs3eniert als Rembrandt mit diesem wie durch grüne Baumwipfel 
hindurchgegangenen Gold. Diese Gestalten sind vera1lgemeinernd in die 
Fülle menschlichen Daseins hineingesteigert. Das Herrenporträt mit reich 
auf die Schultern sich ergieszendem Haar, auf der behandschuhten Linken 
der Iagdfalke; die Damen im Schmuck von Diamanten und Gold und 
Perlen, mit Pelz oder Spitzen und Stickereien. Die junge blonde Dame 
mit dem Fächer ist unter den Vieren der eigentliche Typus: mit der Linken 
an den einen Fensterpfosten fassend sieht sie den Beschauer mit ihrem ,,tumb"- 
sanftmütig, taubenhaften Blick an. Wie schön ist ihr Fächer gemalt und 
die Broderien der Vorder-bahn des Bleids und die Ic)erlenreihen und das 
Spit3entuch! Immer schon hat Rembrandt Schmuck und schöne Dinge für 
eine besondere Ilugenweide gehalten und Figuren Wie eine Huslage für 
schöne Stoffe und l(leinodien behandelt. Dicht aber Dorträts. Bei diesen 
bleibt in den dreißiger Jahren doch der Husdruck des GesichtS das Vor- 
waltende. Die hat sie der Bünstler mit so geringen psych010giIkhen Un- 
kosten bestritten, wie wir das hier gewahren. Iene vier Dort-äts lind 
Menschen für den Ballsaal, mit demselben Gesichtsau5drukk für alle und 
jeden; sie entbehren der Intimität; sie haben nur den Beruf, zu strahlen 
wie die Kerzen und zu gefallen. Das Individuell-HuSdrucksvolle ist im 
Interesse der schönen Gesamterlchei11tmg herabgedrückt; die Gesichter sind 
leer; die Hände haben etwas Hristokratisch-Gleichförmiges. In ihrem weichen 
V) RembI-andtwerk IV Dr. 268. 269. 284. 285. 
234
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.