Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rembrandt
Person:
Neumann, Carl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-868606
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-4406001
reichen Beispiele des allgemeineren Falls und seiner Hbwandlungen wird später 
einzugehen sein, wo sein Haupttypus mit der sogenannten I2achtwache zur 
Sprache kommt. Hier sei zunächst auf zwei Bildnisse hingewiesen, die das 
Gemeinsame haben, da1Z die Fk9UsE" Nicht in den Raum hinein- und zurück- 
geschoben sind, sondern in der vorderen Sbene des Bildes stehend grell 
beleuchtet von dem dunkelen Grund sich entfernen. Die Dame des einen 
Bildes (aus T-lt1-echter lE)1"iVö1tbEHt3 1eihweise im Hmsterdamer Reichsmuseum) 
steht vor einer tiefen, völlig lichtl0sen Oauernische; der Herr aus dem 
anderen Stück (1Iondoner k)rivatbesitz) vor einem sich vertiesenden Chor-s). 
Das Licht hat hier fast etwas Rreidiges; trotz der roten Lippen und der 
gesunden Fleischsarben wirken die beiden Figuren nahezu geisterhaft, weil 
sie gegen den schwarzen Grund flächenhast projiziert erscheinen. Das Be- 
streben, das Detail zu voller und feiner Wirkung zu bringen, hat sraglos 
den Künstler veranlasst, die Figuren so ganz in den Vordergrund hervor- 
zuziehen und durch die radikale Verdunkelung des Grunds jede zerstreuende 
Hblenkung zu vermeiden. Sben dasselbe wurde durch das Oittel erreicht, 
Figuren aus dem Fenster heraussehen zu lassen, was Rembrandt selbst an- 
gewendet hat, und was in seinem IZltelier als eine Hrt Rezept in den Jahren 
dieser Probleme gegolten haben muss, da wir diesem Motiv bei den Rem- 
brandtschiilern wiederholt begegnen. Welche Bildwirkungen Rembrandt im 
Sinn lagen, zeigen am schlagendstene drei Gemälde mit biblischen Szenen, 
alle von kleinem Umfang und alle mit dem für die Hauptgruppe aus- 
gesparten Licht aus gänzlich verdunkeltem Grund. Diese drei I2achtstiioke 
aus den Jahren 1638 und 164o sind das Noli me tangere (Buckingham 
k)alace, lJondon), die Husweisung der Ijagar durch Hbrekhzn- (v0n Herrn 
Jonides kürzlich der englischen Nation für-das Victoria und Hlbert-Museum 
geschenkt) und Mariae kjeimsuchung (Herzog von Westminster, Grosvenor- 
house, ITondon). Wenn Rembrandt in den mehr-erwähnten Dassionsdar- 
V) Rembrandtwerh IV Dr. 274 und 287- Das Zweite, im Ratalog der lJondoner 
Hu5lte11ung von 1899 Spbraim Bonu5 genannt, was de G)-oot Im-H-:kgewie1en bat, nicht in 
gutem Stand. 
194
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.