Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Vierzehntes und fünfzehntes Jahrhundert
Person:
Hefner-Alteneck, Jakob Heinrich von
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-868553
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-4096558
3 
155 
vorhanden waren. Man kann den Sinn des Ganzen errathen, 
wenn auch alle näheren Angaben fehlen. In allen diesen Abbil- 
dungen erscheint ein König als Hauptperfon; in vorliegendek sägt 
er durch seinen Begleiter bei einer Krämerin einen Beutel kaufen; 
in der nächsten reitet er im Walde- Vor ll)m sein Begleiter mit 
dem Beutel auf dem Rücken. Dieser zeigt auf zwei Vögel, welche 
auf einem Baume fiHen, beiden geht Amor als Führer Voraus. 
In der dritten umarmt der König eine Dame, welche ihm Amor 
zuschiebt. Das vierte Bild ist das auf folgender Tafel dargeste1Ikk 
Gasimahl. 
Die Krämerin trägt den kegelförmkgeU Ko)-"lPUH Mit einem 
Schleier darüber, wie man ihn um diese Zell VVkzÜgl1"ch in 
Frankreich und in den Niederlanden findet. Mit ihrer Linken 
bietet sie farbige Schn1"ire feil. An der rethkeU Selle des Ladens 
sieht man ein mit Zeichen versehenes AuHhT"lII8lChllV- lV Wle Oben 
die genannte Jahrzahl. 
Die Farben find: bei dem Könige KWNe Gold; Rock roth 
mit goldenen Qrnamenten und mit braunem Pelz belebt; spiHer 
Schuh roth.  Bei dem Begleiter Rock braun; oben sichtbares 
Unterkleid weiß mit schwarzen Schnüren; Veinkleider blau; SOuhe 
schwarz und weiß beseHt. Der Beutel in seiner Hand blau, 
Schnüre aus goldenen und weißen Faden gedreht  Bei der 
Krämerin Kopfput-z roth mit goldner Verzierung und weißem 
Schleier; Kleid roth mit Goldborten; das weniS l7chll7are Unterkleid 
blau. Die Schnüre, welche sie in der Hand Hält lV Wie jene, 
welche hinter ihr hängen, sind blau- Weiß UND I"Vkhs In dem 
aufgehc"ingten braunen Schild ist der mittlere Theil des Zeichens 
blau, der Ring darum roth. 
 
Tqfel 12z4. Teppich mit Trachten Vom Jahre 1492  
gezeichnet vom Herausgeber nach Wem OVlSlUalkePPlTl)s (Siehe 
die vorige Tafel!) Der König Itzt at! Einer ZWEITEN Tafel und
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.