Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Briefe an die Kommission für die Verwaltung der Kunsthalle
Person:
Lichtwark, Alfred Pauli, Gustav
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-844728
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-846856
tiere im classicistischen Stil. Jmmense runde Plätze mit Parks 
in der Mitte und einer streng durchgeführten Place Vend6me- 
Architektur, ovale Plätze, Squares, alle nach demselben Grund- 
sag. und in denselben strengen Formen errichtet. 
Wie verhält sich die Stadtgründung zu Bath, zu Karlsruhe, 
zu Mannheim? Gehen Fäden hin und her? 
Wie consequent die Edinburgher die Schönheit ihrer Stadt 
entwickelt haben, läßt sich gar nicht mit Worten sagen. Hier 
liegt ein großes Vorbild für uns, soweit ein Vorbild uns noch 
nützen kann. Hier könnten unsere Stadtet-weiterer Hochschul- 
studien machen. 
Aber noch wichtiger wäre, wenn der Senat diese Dinge stu- 
diren könnte, um für sein hohes Amt der Regierung auf dem 
Gebiet der Stadterweiterung und der Bebauungspläne in aller 
guten Absicht gestärkt und unüberwindlich gemacht zu werden. 
Alle freie Zeit, die das Studium der Masern ließ, habe ich 
hier mit dem Anschauen der magischen Schdnheitverbracht. Was 
am stärksten auf mich gewirkt hat, weiß ich nicht zu sc-gen. Un- 
Vergcßlich war ein Abend auf dem Calton .f2ill mit dem Blick 
auf King Arthurs Seat. Die grüne K--ppe des Caltonhügels 
überschnitt in großer Linie die blaue Silhouette des großartig 
aufgethürmtrn Vergblocks von Arthurs Seat. Das wäre ein Bild 
für Friedrich gewesen. Den Thee nahmen wir an den beiden 
Tagen gegen Abend in einem Hause der Princes Street, vor uns 
und unter uns das Leben der Großstadt, als wären wir in Paris, 
in der Tiefe das Wiesenthal des alten Sees, und drüben, als 
grüner Hang mit schwarzen Felsen aufsteigend und oben mit 
grauen Mauern und Thürmen gekrdnt, der bcrückende Burg- 
hügel. Am nächsten Tage stand der Hügel als blaue Silhouette 
vor uns im Duft. 
Ich habe mir immer den Kopf zerbrochen, wie es gekommen 
ist, daß man die große Natur der grünen .s2aldcn unangetastct 
gelassen und nicht mit Büschen und Bäumen verdorben hat. Jst! 
es die Ver-trautheit mit dem baumlosen Charakter der schottischen 
.Hokl)lande? 
Wenn ich einmal Ferien nehme, möchte ich nach Ediuburgh 
201
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.