Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Briefe an die Kommission für die Verwaltung der Kunsthalle
Person:
Lichtwark, Alfred Pauli, Gustav
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-839791
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-844413
ihnen zusieht. Wer durch ein Versehen hinein kommt, kehrt im 
zweiten Saal verzweifelt wieder um. 
South-Kensington wird ein Schul- und Museumsforum für 
London- Alles ist dort zusammengedrängt, Kunstschule, Musik- 
schule, Schule für Nadelarbeit, Naturhistorisehes Museum, Ge- 
möldegalerien, Skulpturensainmlungen, Möbel, Majolika, Stoff- 
sammlungen u.s. w., dazu die vielfältig benutzte Alberthalle und 
das Jmperial Institute. 
Ich kannte es noch nicht. Es ist ein Riesenbau, der zum An- 
denken an das Jubiläum der Königin aus überall her zusammen- 
geflossenen Mitteln errichtet wurde. Eine Dame sc)enkte die 
großen Glocken, die am Geburtstag der Königin geläutet wer- 
den sollen. Man mußte einen Thurm dafür bauen. Aber man 
baute auf die Hoffnung, daß sich für den Palast Verwendung 
finden würde. Es wurde ein Bau an sich, bloße Architektur in 
Ahn:-acto. Und nun will Niemand hinein. Einen Theil hat auf 
Drangen die London University vorläufig bezogen, soll sich aber 
sehr unglüaklich darin fühlen. Das Gebäude gehört in die noch 
ungeschriebene Geschichte von Krähwinkel im neunzehnten Jahr- 
hundert. Auch als architektonische Leistung. Es wirkt winzig, 
weil alle Formen klein sind, und es ist riesengroß. Das ist über- 
aus lehrreich. Man sollte jeden Architekten hinsenden, damit er 
einsehen lernt, was herauskommt, wenn man an einem Monu- 
mentalbau Mdbelprofile und Mdbelornamente anbringt. Jedes 
Bauernhaus in unserer Marsch, jede Fischerhütte an unserem 
Elbstrande erscheint monumentaler. .  
DarmsXadt, den 12. Juni 1901. 
Das DarmRädter Unternehmen läßt sich sehr fchwer ab- 
schö1zen und beurtheilen. Ich habe die verfchiedenfien Ansichten 
gehört und alle waren richtig, günstige wie absprechende Ur- 
theile. 
Mir scheint, es kommt in diesem Falle weniger darauf an, 
was sie in, wie darauf, was sie wirkt. Und die Wirkung möchte 
ich sehr hoch anschlagen.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.