Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Uhde
Person:
Ostini, Fritz von Uhde, Fritz von
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-833151
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-833477
 " IF:      Es- -HcxcUgcWlM111cl 
-W Nachts Es  Mducheiusabe1L 
W) W) dem  haften Gärten 
FEIdsU9E Weder  und so weiter- 
a11s Malen. Er  M k t H 
    -II-  a ar spu e 
halte das GIUck      l 
  - III-k Ihm noch aUge 
alsBrIgadead1U-   in der Phantas-e 
      ! 
t0I1t EIN Korn-  und er hegte 
me-jede mit sehr  aUz,den Wunsch 
Mel- III Mk  bei dem kleinen 
WITH? VII-  großen Mann 
schließlich freier   selber zu die 
      : -    
ZEIT zu Erhalten Eis-       Schule u ehen 
          
Un? TM E-Isss  Als er sich ihm 
weidlich ums,   -1876  zu 
s-          s  
mF"kw"rdI9""  Wem ZWETkE 
M W ZU-  vorstellte- riet 
nachst nicht dazu,   ihm dieser der 
feIUe Feldz11gs-  sich selbst nicht 
       
eUUUeVUUgEU TM  für die geeignete 
Bilde festzUh0l-  - d I- k- 
 .PeV7 U Ich M 
ten- Damals  hielt- ein junges 
ft(1Ud-Hans Was-  Talent auszu- 
Fart 11nRZ;mth Ab!-.16. Stier-ie aus Zank-vspkt. (Zu Seite 2s.) bilden, er möge 
eines U Mes   nach Mün- 
i-Ind.des W1eners"    ehen zu Pjkoky 
upp1g-e, farbenpracl)t1ge Kompositionen reizten wenden. Vor der Hand war Uhde aber 
den sachs1schenOff1zIer zu verwandten Thaten. noch Soldat, wenn auch nur mit halbem 
Ariel) zu verwandten  Formaten. Aus Herzen. Die schöne Brigadead1utantenze1t 
Jli1esenle1nwande malte er seine Makartereien, war vorbei, er kam nach Borna. Die Lust 
upp1ge Kompositionen mit Frauen mit und zum Reiterhandwerk schwand naturgemäß in 
ohne prunkende.Gewander,. malte eme'pom- dem Grade, in welchem die Sehnsucht nach 
pose Walpurgisnacht m1t phantast1schem dem Künstlerberufe wuchs und eines Tages 
Abt-.17. HpI1iindiskhe Su-die. (Zu Seite 2s.)
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.