Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
I-Z
Person:
Müller, Hermann Alexander Mothes, Oscar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-828758
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-4385419
s0seimja 866 5pauge 
 : s-1k00k  Frauen getragene Art des sur(-ot (vermuthliih 
souquenjl1e, Sukkenie. identifch mit Sukkenie). 
s0Sci3., sosici-I-, f., lat., wahrscheinlich :  f., frz., kleine"-"Blendbogen, 
spiraeuluIn. unter größere gestellt; s0us-bkisut-e, f.  
Schuß, St, Di(Ikvl1 des  der Nebenbeizeichen;  k.. : softite; sons- 
einft, als er die Messe las, vom Haupt des S. ka.ite,1n., Giebelspieß, Giebelsäule; s0us-0eI1v1-i-, 
eine Flamme aufsteigen sah u. daher dessen Mär- s. 0euvre; s0us-pourra, soupoutre, f., Unterzug, 
tyrertod verkündigte. Wenige Tage nachher ward Sqttelholz. 
S. mit Januarius enthauptet. Tag 19. Sept. s011se, s0ur(-e, sauste, s., engl., K-ragftein. 
s0spit3-le, n.. lat. : d. frz. s0upente. sollt-tue, f., frz., s. Sutane. 
SUIII1kllks,  Schüler des Apostel Paulus s0Ute1111., ac1j., frz.  unterstützt, getragen. 
(1. Kot. 1, 1), unter dem Landvogt GalIion in s011tisI1, ns., frz., Widerlagsmauer; nun- de 
Korinth zu Tod geschlagen. Tag 28. Nov. soutenemenV, FUMM1(1UCk- 
s0ta1I11m, s0tta,I1um, n.. lat., Sutane.  s., engl. : sen-0y, s. king of arme. 
s0tjI2-Pia, n.p1., lat. : subtaia1-es. SUZUll, SI., Schäfer in Pompejopolis, ward, 
s0tUIa-I"es, f. p1., lat., Schuhe, vgl. subta1;-neu. weil er GöHenbi1der zerstörte, 3()5 unter Maximian 
 n.. sotul11s, m., lat., Erdgeschoß. in eisernen Schuhen, die innen mit spitzen Nägeln 
 auchSeckeselbst, beskhlagen waren, un1hergefiihrt und mit eisernen 
s. d.; s. ver-re, vergoldete und emaillirte Secke. Kt(IIIEU zEVfleifCht, bis erstarb. Tag 7- Sept. 
 m., frz., 1. Grundmauer, bes. -Spalhtkl, f-, frz. : Spatel. 
aber 2. fortlaufende-Z Fußgestell, Basament einer sIWI3-. k-- Ist. : sp-ttha- 
S-"juceustenuug. spa(ir0o11, s., eugI. : espad0u. 
 s011bI"6v(-Aste, f., frz., eine Art kurzer ärmel- spEI.Id11m, n.. lat., Bruft1vehr, äußere Ver- 
loser Rock, den die, Musketiere tr7ugen. theidigungsmauer. 
 f., srz., Trunk, Stumpf; s. de c11an- spa-Ieria,  lat., 1. auih spa.1lariu111, 1s., 
c1e11e,Kerzenftiel;s.c1e cheminse,Schornsteinkaften.  frz.  f., : d. frz. s5pau1ik-re;  2. and) 
sonder, v. ti1-., frz., 1. zusammenlöthen, zu-  aspal(1erium, frz. espa1ier, engl. espalier, S-palier, 
sammenschweißen;  2. Bauhölzer stumpf an Spallier, Spulen, aus Spaltlatten (Spalen), od. 
einander stoßen. Stangen, Eisenftäben er. bestehende Einfriedigung, 
s01I(I19t, s., engl., altengl. s0wdel, Windeisen. ebenso von Gitter, als von Planke zu unterscheiden. 
s0l1(I11re, f., frz., Zusammenlöthung, Schwei- .SpUltliUik, f.  eine den Schild der 
ßung, Schweißftelle, LothmetalI. Länge nach theilende, also ausrechte Linie; Spal- 
soUflIet, 1n., frz., tat. s()ui1etus, s0u1ijcu1us, tnng, Längstheilung. 
m., Blasebalg; f. auch take. Spa-II, s., engl. (Bauk.), Spannweite eines 
so11gaI"(IO,  f., franz., Bügel (an Bogens; s.-piece, Ankerballen; s.-r0of. sichtbarer 
der Flinte). Dachstuhl; s.-ceiling, f. Valkendecke. 
s011iIla1"(1, m., frz., 1. Strebe, Fußband;  spa11c0Il0(1, adj.. engl.  gesponselt. 
2. Eis-brecher;  Z. Sinkt-sc) im Rinnstein, in SptItIdc'ille, f., frz. rein (1"arc, eng1. span- 
der Piscina 2c. (11-ei, span(i1-il. . 
 m., srz., Schuh, f. Art. Fußbekleidung; sp0u11(1ke (Bauk.),  
s. Z- bec, -Z. la p0n1aine, Schnabelschuh; S. oamus, Bogenzwickel, s. Fig.   
: se-bot 2.; S. tranchi, längs der Spanne aus- 1276; sp.-well,  
gefchliHter, mit Knöpschen versehener Sc)uh; s. Zwickel1nauer.  
esohichie, von gold- od. silberdurchwirktem Stoff, Spange, k., srz.  
mit Perlen bestickt. fe1-mail, breche, at-  
        
Schalldeckel, Kanzelhaube; Schallbret in der Orgel. mj1liere, mache,  
s0Up01Its, f., srz, I. Hängeboden, Zwischen- embrasse; engl.  
decke;  2. Gerüstbock. c1asp, morse, lat.     
       
  frz., StalIkittel, langer leine- ji1)u1a, aikeetura, croehetum, kermalium, n0c1el1us, 
ner Ärmelrock zum Zuknöpfen. Vgl. Sukkenin. sps.ng"a, eigentlich - Nolde, Stecknadel, bes. aber 
s011I-0il m. de Port(-, frz., Thürsturz, Ober- Schmucknadel, ähnlich unseren Brochen od. Tuch- 
schwe11e. nadeln, die, aus edlem Metall od. Elsenbein be- 
s01u"(1. 2dj-- frz.- stumpf (v- Farbe1Itönev ges-)- stehend, von seh: ve:sck)iedeuek Form, gewöhnlich 
s0UI"CIU9IIi9- IT- fVz-- eitle bEfVIWEVe- Um? VIII! reich verziert war u. zu Befestigung des-Mantels
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.