Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
I-Z
Person:
Müller, Hermann Alexander Mothes, Oscar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-828758
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-4382336
Jungfrauen 558 JJ"IIt9W 
richtet mit Reichsapsel in der Linken; die 10 Jung-  ihre Seele in den Himmel aufgenommen wird 
frauen in Prachtgewiindern, alle mit goldenem  (der Entwurf zu diesem Bild in den Usfizien). 
Nimbus ums Haupt; jede der beiden Führerinnen  Auch von anderen venetianischen Malern darge- 
trägt eine Kronen. Fahne. Der Führerin der  stellt, z. B. von Moretto (Belvedere in Wiens, 
Thörichten entsinkt die Krone vom Haupt, u. die  der ihr einen Palnizweig und als Symbol der 
Fahne, deren Staiige zerbrochen ist, trägt als  Keuschheit das Einhorn verlieh; neben ihr kniet, 
Symbol des Teufels einen schwarzen Ziegenkopf  sie verehrend, (angeblich) Alfons I. von Este, so- 
mit Bart u. Hörnern. Die Thörichten alle mit daß in der Heiligen dessen Geliebte Laura Eu- 
dem Ausdruck der Verzweiflung.   stachia zu erkennen wäre. In einem Stich von 
IUllgfl'tlUkll, die elflcIUsktld, s. Ursula. Callot mit dem Kreuz den Teufel bannend, eine 
IJUUgfl"tI1leUqdlkr, m. : Harpyie. Lilie in der Hand, von Pordenone mit dem Ein- 
IungfraueUwappkU ist ein Damenn1appen,  horn dargestellt. Tag 7. Okt. 
mit Kranz umlegt.  JUsIi1cUs, St,, unter M. Aurel im J; 167 
IUllgsl'll1lllchkklt- PUkkVUE dEksEkbeU find die gegeißelt u. enthauptet; darzustel1en als Römer 
HHIYOkHlT,IUs- U1;f-Ulc15   f  O- s im Philosophenmantel, an der Apologie des 
 WILL T!sIk- Je M- Im Amsel! sen-  C-hristenthums schreibend, oder in der Hand ein 
Manner, die drei.      
        
IUlIkkl"lJUf, is AVkUskJVf- ein mit Wei;1 gefüllte! S.Be;er;.  maiius ja: 
3UPk- I"PPi- IN- GIVE- JOHN- T- fis- meine, s. Gekec)tigkeitshand. 
ju1)e, f., Japan, m., engl. ,jupI)0n, Jud, .jumb. Julius St. L ein Knabe, der sich sehr mild- 
giPp0" rat'-jupa"j0Hm7jaPP"- CHOR- f'- -jubeas- thätig ben:ies, mehrere Wunder verrichtete und 
 im J. 303 durchs Schwert enthauptet wurde. 
der tailIeloser Rock, Lendner (durch größere Weite Der Leichnam sog das ahgeschlagene Haupt in 
verschieden von cotte),im14. u. 15.J.ahrh. von den den Händen gehauen haben. Tag 18s OR.  
Man11ern alsUntergewand getragen;Jupe,frz., auch  2. IV mit seinem Bruder, St. Paswr, in Spanien 
Unterrock der Frauen; Japan. kürzerer Unterrock.  ums Jahr 300 gegeißelt und enthauptet, abge- 
"JuFjt9r- s'" Vgl' (Her") : M"9" bildet aus einem Stein knieend, in den ihre Kniee 
".1uppus"  rat' Pa"zer- Kümß'  sich eindrückten. Ihr Tag 6. Aug. 
Jl1I"61", v.ii1tr., frz., abstechen, ko.ntrastiren. Jana, St, auch Iowa gen? Nonne in Hm, 
-7UsWU"s- Ins- M- Z, Es fis-  Z- (dei Links:-h) um 1230, hart einen glühenden Drei- 
J11s0I"IlI3-, f., lat. : gisarmei. s. Glase. fuß in der Hand' Tag 13. Jan. 
TöZtuaaZ St- ..und ihre ScmIester " 9.iufina" to j11t-out, i1itr.v., engl., ausladen, vorkragen. 
J er eines Topsers (ums J. 300), mit eisernen      
Haken zersleischt geschleift u eingekerkert- gemalt "]uttmg" ad"1" vorsprmgend Don "Gebaude- 
 '    "  theilen gesagt); .sutti11g"-out. s.. Maus; der Aus- 
von Murillo als spanische Madc)cn niederen   
Standes, mit Palmzweigen in den Händen- neben l-FdUng" vgl" auch b-Mmng; "mtty" S" Vorspmng" 
    " Uberhang. 
ihnen Topse u. Kruge. Tag 19. Juli. Im;-wind0w By engl., aus der Mauerfläche 
d  lat" L : d" frz" Mute;  2" : vorspringendes F,enster, s. Erker. 
 m., frz. u. engl., erst um die 331.m.malcH7.St" B1sch.of Und Pakw" V"Y" 
Mitte des 17. Jahrh. aufto1nmender Name für N"rM M UmbMn" has zmsc?en den. Zahnen em 
einen kurzen, enganschließenden Rock. .Schwert,'daJ er auf diese Weise festh1elt, als man 
J11ste, justelette. f., altfrz., Weinkrug, meist 1h" damIt .wdtm- woUte"  376" Tag 3", Mf"" 
von Gold oder Silber. J5uventiu-I, St- I- BIs(hsf VIII P-Ema tm 
Justetus, m., lat., Gefäß für Wein. 2. Jahrh-; seine Henker kommen im Sturm um. 
JUsjiuq, St,, 1. hekehkte den Zauhekek Ey- Tag 8. Febr.  2. J. u. Maxinms, unter Kaiser 
pkianas(s.d.2.) aus Aniipchia zum Chkis:enthnm; Julien! in A11tiochia enthauptet- Tag 25. Jan. 
-s 3o4. Tag 26. Sept.  2. J. v. Padua, unter Ltumelierliunsi,  frz. j0-si11erie- Kunst Ju- 
Kaiser Maximianus enthauptet, Patronin von  WANT zU bSAVk)SkkEU UND ZU fassen- EIN Theil de! 
Padua und Venedig. Jn der ihr geweihten Kirche  Goldschmiedekunft. 
in Padua ist ihr Martyrium von Paul Vero11ese   juxi;ap0s(3, 3-dj-- fVz-- E-M-VUTSs jUXV-IP0S(3Os- 
dargestellt, wo mitten in einem Volks-hausen der  p1-- BDgSUfVkEs- 
Henker ihr das Schwert in den Busen stößt u.  JYII1SWS- s-- Engl- : C1Iym0I- T1)ÜWI1gEl-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.