Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
I-Z
Person:
Müller, Hermann Alexander Mothes, Oscar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-828758
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-4383818
   
die UND DE? Lehre der kCkhVk- Kkkc)e  ihkSM UMJt1t1, Patrone sind St. Eligius, Medardus, 
Miirtyrertod Gott gebeten haben sollen, allen Stephanus. 
Frommen, die in ihrem Namen Etwas bitten, das Nu, m., frz., 1. (Mal.) engl. nudity, die 
GSVEkzU SVhöTeU- Daher  nackten Körpertheile;  2. n. d"un mur, engl. 
nach welcher einem Schäfer im nördlichen Bayern Hzked,.Mauekf1ukht, Fläche der keinen (k1oc) Un- 
das Christkind, umgeben von diesen 14 Heiligen, gepuHten) Mauer. 
erschienen sein soll- an einem Ort- wo sieh gar Nuage, m., ums-s, k. p1., f-z.  Wellen- 
baId eine Kirche erhob- Es sind nach der gewöhv- (Wo1keu-) time; nasses, 2aj.  gen-eilt. 
Athen Hingabe: Achatius 1 much Agathcu1gelvs Nua.uce, k., frz.  Abstufung, Ahschatti- 
gen.), Agidius, Barbara, Blafcus, Christopl)orus, rang km; Farben, 
CyVkUCUs 1- Dionysius AkE0PAgkkC- EMsMUs- Eli- N1lbjatl1I11, n., lat.  Wolkenschnitt. 
stachius, Georg, Katharina von Alexandrien, Mar- N110Ieus, m., lat., 1. s. Noyau;  2. Knopf 
geteilte, Pcmtaleon- Vitus (s. diese einzel11). Doch wer Kreiduugsstücke); m1c1esttus, et-1j., mit Kt1öpfet1 
kommen auf Kunstdarstellungen, z. B. auf einem versehen. 
Holzschnitt (ums J. 1460) der ehemaligen Weigel"- N1H1jkY, S, eUgk. : d. fkz. W L 
schen Sammlung, Adjutor u. Nicolaus von Myra Nugjum, H-, lat. : Mgeum. 
  :1fSV11;"i)7iUs W? Im IT J"hVH- Nmnb1i(-us, m., rat. : d. frz. nomhki1. 
IIqthIiein, m., s. v. w. Vaikek1steinu. Kraftsteiu.    
N0t1"e-Dame, f., frz., engl. our  unsere t d typgaITF a M".Ipa von ar- 
liebe Frau;  des dot1leurs oder de pi6t-H, hago" war.. un er mag sammt ferner Frau den 
Flammen ubergeben und dann mit Steinen be- 
Schmerzensmutter. d ca Ihr b r .d T A 
N0tt0Ia,, f., lat., Riegel (eines Fenster-Z). e " e  a e. me er auf"  ag ? ug" 
N011.0hS, f., altfrz., Mantelschloß, s. nosoa. UYmwn,mttkD f" frJ'  f"" Engl' 
N011S, f., I10ul-It. n01et, frz., 1. Dacheinkehle, mm"sma"tms" Pl"" Munzkunde" 
n. c01-nie)-re, Dacheinkel)le an einer Wiederkehr;  NummUs-  lat"- Münze? V- GENUS- Hohl- 
2. Kehlziegel, mit welchem eine solche Einkehle Münze?  kecU3Us- Um9ePVäS1te Münze- 
eingedeckt wird;  Z. Kehlrinne von Blei. Nun- S-- eUSI-- Nonne- 
110116, adj., frz., engl. n0wed  ver- n1).n0 (Iimittis : puriticatio B. M. V., ent- 
schlungen, geknotet. lehnt von den Worten Simeon"s Luk. 2, 29. 
N0l1ett6, f., frz., römisc-he Dachpfa11ne, Bart- Nu1mery, s., engl., 1. Nonnenkloster;  2. 
ziegel, s. Baustein II. 2.d. Nonnenchor. 
 adj., frz.  knotig (von Stamm Nürnberg, Patrone sind Johannes d. T., 
u. Asten eines Baumes gesagt). Laurentius, SebqIdus. 
f Nou19tl!1 m" fkz'; nkTe"E;0;kfcBsFPevr011! Kehl- N11s(t8-, f., lat.,  I1osc-I. 
parret1; c evron a non e , e 1 er.   
11011I"1"i-II, v. tr., frz., sättigen (die Farben); Ar3k:E;t.f" frz" vom engl" und lat" Um f" s" 
n0ur1-i, adj., s. pie(1. I t f  
             
dem, L Kern der Gießform;  2. Kern einer long mort1ce, furroiw, R1nne, bes..klen1e viereckige 
gewundenen Since, einer Schwarm W; n. wes- oder halbrunde .licnne, z. B. eines Bretes, In 
ca1ier, Treppenspindel; n. de fand, die vom Grund welchedd1e Feder- W'  MAY W"gF9' 
bis ins oberste Stockwerk laufende Spindel; H.  er   O J 
p1ein, volle Spindel; n. Pers:-Z, creux, hohle Spin- Wen Akte an Wen re es o  MS  etwas  
del; voüte sur le n., Ringgewölbe;  Z. n. can- S" Mothes  
trat (1"1m Verm, Busen einer BuHenscheibe. NOT- k-- M- I- is NUß IF  2- Gefäß in 
IIOyOI", v. tr., frz., 1. (die Farben) vertreiben; Form Einer Nuß- 
 2. (einen Stein) hinter die Flucht legen,  NyIIIpIIa,e11111, n., griech. vs.ikrq-am, Reini- 
sausen lassen".  gungsbrunnen im Vorhof der Basiliken.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.