Bauhaus-Universität Weimar

Nächftebreck  Nährpi-äparate 691 
Meldungen zu fuhren und die wichtigen weiter zu tersburg (20. Aufl. mit biogr. Skizze, ebd.1904), 
b2fVtdkrn.  selbständigen Führer von Kavallerie, seine Fe3iilletons ebenda. [phie. 
tkUCh die Offizierpcgrouillen, sind dafür verantwort- Näga, ind. Volks-stamm, f. Jndisehe Ethnogra- 
lich I, daß die am Hemde gewonnene Fühlung nicht   Nagyszalonta (spr. naddjsza-), G.rosz-Gemeinde 
Ver VI-"CU gkht-   un ungar. Komitat Bihar, an der Linie Großmut- 
Jin. deutschen Heere- bestehen fiir die Zwecke des dein-Szegedrokus.der Ungar. Staatsbahnen, hat 
AUfklÜt1;ngsdienstes die Jäger zu Pferde (f. d., (19p0) 14107 meist reform. inagr)ar. E., Bezirks- 
Bd. Y. Hm russ. Heere können als besondere Organe gericht, reform. Gymna1ium; bedeutende Schaf- und 
des 2lufklärungsdienstes die Jagdkoii1niando(3  L-chweinezucht, Handel. 
        
w,1edtsch1k1 bei der Kavallerie genannt, aiisgewählte mässig hergestellte und meist auch  altbare Zuberci- 
Mannschaft,en, S-L auf 1 Jiifanterieregiinent, 16 auf  tu-ngen von Nahrungsni-itte,ln,die einen oder mehrere 
1 Kcivallerieschwadron, deren Mut, Gewaiidtheit  Nahrstoffe besonders reichlich und in einer leicht ver- 
und Jntellig-enz durch besondere Ausbildunlg,.so auch daulichen oder die Verdauiingsarbeit kaum noch in 
durch Ausftihruns von JaZden auf.Rau tiere ge- Anspruch nehmenden- Form ieten sollten. Solche 
fordert werden. hnlichen wecken -dienen die mehr  Praparate ünd für die Ernährung von Kranken tät 
SI,UzEIU VPetkEtenden Sc0uts(Spaher) in Nordamerika, vorteilhaft und auch für die Ernährung von schwä - 
die, oft  entnommen, sich besonders licheii Kindern, für Rekonvalescenten und chwäch- 
im n-ordcimerik. urgerkriege auf seiten der Ton- liche Erwachsene zweckmäßig. Im Lolgeiiden,ünd von 
föderierten einen Namen gemacht haben. Ebenfalls den zahlreichen auf den, Markt ge rachten einschlägi- 
zii Aiiftlarungs.zwecken besonders verwendet werde-n  gen Präparaten nur die voii Ärzten eprüften und 
im ital; Heere die caval1er1 scelt1, ausgewählte Rei- Für zweckmäßig befundenen iiach ihrerkstofflichen Zu- 
tCk- Hierzu werden Unterofßziere wie Gemeine er- ainmenset-,ung systematisch zusammengestellt. 
namit auf Grund vorzüglicher Leistungen im Reiten. I. Vorwieg end Eiw eisz o der-dessen Ver- 
Sie erhalten eine kleine Soldzulage und tragen als dauungsprodukte (Peptone) bietende Prä- 
Abzeichen einen .Pferdekopf- auf dem. Ärmel. des parat e. Sie werden dann gegeben, wenn Kranke 
Wcifsenrockes. Die can-ii1ier1 scelt1 bleiben in ihren ge.gen.1ede Art der Fleischnghrung einen unüber- 
Truppenteil-en und kennen daher, weder mit den ivindlichen- Widerwillen empfinden oder überhaupt 
d8Uklc)811 Jägern F-u Pferde noch mit den riifs. Jagd- auf ein Mindestiiiasi der Ernährung herunteMekom- 
kviiimandos de-rg iehen werden.    men sind; insbesondere gilt dies auch für  algen- 
sDer Aufklarungsdienft zur S-.ee ists!-1r die kranke, deren Magensaft Fleisch und eiweitzha tige 
iKriegshandlungen der Flotte von großter ichtig- Ncihriiiiggsmittel nicht mehr recht verarbeiten kann. 
sit. Noch mehr als zu ande sind auf hoher-See die  z3leis ä)p eptone (f. Peptone, Bd. 12). Die rela- 
ewegun.gen des Gegners iiiigewisz, da es hier keine tiv besten: Ke-mmerichs und Denaehers Fleifchpep- 
VPkSS c"lzriebenen Mai-schlinien und keine Gelände- ton, jenes mit -37 Proz.-Pepton nebst 10 Proz. kge- 
hindernisse giebt, die Bewegungen ganzer Flotten ronnenem Ei-weisz,' dies eine gallertarti e Flüssig eit 
vielmehr diirch Nacht und Nebel verschleiert -werden von fleisch-briIhartigem Geruch und Geschmack, aber 
koniien. Der Aufkläriingsdieiist zur See wird mit  n-ur,den vierten Teil so viel an Peptoneii und na- 
KreuzeiJnundTorpedobooten gehandhabt;fürgroszere tiirlichem Eiwi-iß enthaltend. Für die Dauer sagt 
(Ittcitegische-) Aufkläru-ngen, nnd Panzerkrei3er uner- indes ihr Geschmack nickt- zu. 
la-ßlict-), weil es sich hierbei auch um Butsu drängen Somatos e, ein get liches, leicht ldsliihes Pul- 
fEMdlTcherKreuzer handeln wird. Die bermittelung ver,-das bis zu 80 Proz..Albumoien und Peproii 
derNachrichtcn geschieht entwederdirektdiirchKreuzer enthalt, die aber durch die Art ihrer Herstellung 
oder D-epefchenboote oder durch optisch-e Fernsignal-e gegeiiiiber den Albumosen und Peptonen der Ver- 
kilnd mittels der drahtlosen Telegraphie. Der Auf- dauung so sehr, in ihrem Eiweißii)arakter verändert 
d,äkUtNSsdienst ist ein wichtiger Zweig des Kreuzer- sind, das; sie nicht mehr zum Aufbau von Körper- 
wag es und erfordert eingehende Schulung der Ko in- eiweiß dienen können; Es schmeckt etwas bitter, aber 
mcZ kinteili und Unterbe ehlshaber. niclzt.unangenehm, widersteht 1edoch ebenfalls, wenn 
1 Fe ddi?nstordnung vom 1. Jan. t90s) (Berl. es aufiger genossen wird, und hat in größern Gaben 
iehu ,vondPe.et-Narboiine, über Organisation, Er- die Eigenschaft, Durchfal1 hervokzukufekk, Dagegen 
ä896ng, un FulZ:ung von Kaval1erie (2. Aufl., ebd. kommt ihm als Appetit.erregendes.Mageninittel eine 
wagt,  er  ZFwisse Bedeutung zu, indem es die Abscheidung der 
S au3Ild-,  .,.ebd.1898). erdaiziingsf1afte,besonders des MageiYItes, an- 
.Näehfiieb i I-raLur eim Artikel Taktik (Bd. 15). regt. Sein Pers ist sehr hoch (1 leg 40-  
des END - anZPeineinde im Kreis Schwelni Tropen, ein von Finkler-in Bonn eingZfi1hrtes, 
.chP17EFöß- eg.-Bez. rnsberg, besteht aus zahl- fast reines und trocknes Eiweißpräparat, de endet- 
Mt en kgc)Uften und hat (1.900) 2780 E., dar- ste.llun,g geheim gehalten wird und das aiistierisehein 
UUICää59 CkhvI1ken, evang. Kirche.  (vielleicht von eefischen) und aus pflanzlichem Ei- 
4 san, Seinen Jakowlewitsch, russ..Li)riker, geb. weiß bestehen soll. Es ist ein graubraunes auf der 
Ja   Des- 18f52Yziu Peter-sburg aus einer Familie Zunge ein sandiges Gefühl erzeugendes, mehlartiges 
V- Herkuiift .(die. utter war RusIin), brachte seine Pulver in Wasser unldslich, fast gerucb- und ge- 
,1l!sEUV1AhkE ,11,1 Kietv Zu, erlangte dann seine Aus- schniacklos; fein Eiweiszgehalt schwankt zwischen 90 
zdung an militär. Le ranftalten in Petersburg und und 97 Proz. Auch ist es bei gleichem Eiweiszgehalt 
diente 1882-84 als Leutnant in einem Jnfanterie- 10-15inal billi er als die F eisehpeptone und die 
regiinent.. Eines Lungenleidens wegen mußte er sei- Somatose. Es ist ein leicht verdauliches, gut aus- 
USUAbskh1ed nehmen und begab sie? mit Unterftüyung mif,zbakes, meSilft ohne Widerwillen genonimenes Prä- 
sCU1er Freunde zur Kur nach Wies aden nnd Cannes, parat, dessen erwendun8 nur durch seine lInlöslich- 
späte! Mich der Kam nnd starb  1887 keit etwas erschwert ist. s läßt sich in Milch (1 Eß- 
3U Juba. Seine eGediebte-I erschienen 1885 in Pe- lösfel voll Tropen auf If, 1), aber auch in Suppcn, 
4-U
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.