Bauhaus-Universität Weimar

T0rmontj11a 
Torontäl 
903 
Bracciano, erhielt 1809 den Herzogstitel und Hub stimmt xind. Die Geschwindigkeit derFortbewegung 
25.Febr.1829 in Rom.- Sein ältester Sohn,  a- betrug ei denselben Wirbeln mischen Z und 27 in 
rin o T., geb. 6. Sept. 1796 zu Rom, gest. 30. C-ept. in der Sekunde. Die gesamte L;ahnlänge war außer- 
1865, war der Stifter der herzogl. Linie. Sein Enkel, ordentliä; verschieden, die längste betrug 1280, die 
Herzog L e o p old o T., geb. 25. Juli 1853, das jetzige kürzeste 3 km. Die Richtung der Bewegung ist meist 
Haupt dieser Linie, war Bürgermeister von Rom von SW. nach NO. Die T. erscheinen meist als un- 
und wurde im Jan. 1888 abgeseZt wegen der Glück- eheure Säulen oder als aus den Wolken nieder- 
wünsche, die er eo X1ll. zu seinem Priefterjubiläum gänZende Elefantenrüssel. Jn ihrer Umgebung zeigt 
im Namen der Stadt ohne rmächtigung aus-sprach. die uft meist g"türmische Bewegung, die stets nach 
Der dritte Sohn Giovanni T.s, on Ales s an- der Säulezizige ehrt ist. Bedeutend ist namentlich die 
dro, Fürst von Eivitella-Cesi, Mußgnano, Canino, saugende irkung des vertikalen Stromes, worauf 
?-arnese und Fucino, geb. 1. Juni 1800, nach dem sich hauptsächlich die zerstörende explofionsartige 
Tode des ältern Bruders Marino der Haiiptleiter Wirkung gründet. Die T. find stets von elektrischen 
der Geschäfte, war der eigentliche Mehrer der vom Entladungen begleitet. Ähnliche Erscheinungen wur- 
Vater ererbten Reichtümer durch eine langjährige den in Ostindien und in Frankreich beobachtet. (S. 
Pacht der Salz- und Tabakregie in Rom und Neapel, '.ko:-trotz, s. Canzone. [anch Seetornado.) 
günstige Anleihen, große industrielle Unternehmun- Torneä, finn. To:-nie, Stadt im Län Uleäborg, 
gen und die 1852-75 mit einem Kostenaufwande die nördlichste Finlands, links an der Mündung 
von 30 Mill. Frs. vermittels; Kolmation (s. d.) durch- der T o r n e ä - elf (T orne - elf, finn. Tot-nj?oki, 
geführte Ttockenlegung des uciner Sees (s. Eelano), 420 km lang, entspringt im Gebi3Rsfee Torne- rast 
durch welche er 1-L 500 h-i fruchtbares Land gewann. in Schweden) in den Bottnischen eerbusen und an  
sBedeutende Mittel verwandte er für wohlthätige An- der Bahn Uleäborg-T. (im Bau), der schwed. Stadt 
strikten. Die ihm gehörige Altertümersamnilun an Haparanda gegenüber, hat (1899) 1461 E., Post, 
der Lungara in Trastevere ist durch Zahl und Wert Telegraph, deutschen Vicekonsul; Handel mit Ho z, 
der meist aus seinen ausgedehnten Besigungen (bei Teer, Fifihen, Renntieren und Renntiersel1en, Pelz- 
Ostia und anderwärts) stammenden Tundstücte eine waren u. a. und ist ein wichtiger Stapelplay für 
der bedeutendsten in Rom. Auch die gerühnite Villa den Norden; Dampfschiffa?;t mit Uleäborg. Nord- 
Albani mit ihren Kunstschätzen kam 1866 in seinen nordöstlich von T. liegt der erg Avas akgi (2221n), 
Besitz. Er starb 7. Febr. 1886 in Rom. Fürst viel besucht wegen der hier 22. bis 25. iini sicht- 
Alessa1idro war vermählt mit Teresa, Fürstin Co- baten Mitternachtssonne. 
1onna-Doria, geb. 22. Febr. 1823, gest. 17. März Tornifter, bei den Fußtruppen die meist vier- 
18'75. Seine einzige Tochter und Universalerbin, eikige Tasche, die urFortschaffung von Bekleidungs- 
Donna Anna Maria, Herzogin von Ceri, geb. stinken, Wäsche, Hut-,zeug, Munition u. s. w., bei den 
8.-März1855, gest. 18. Sept. 1901, war vermählt Sanitätstruppen auch von Verbandzeug (Banda- 
mit dem Fürsten Giulio BorgheYet ( eh. 19. Des. entornister, s. Sanitätswefen I1, nebst Tafel, 
1847)- der 1875 für siih und seine acgkommen den Fig. 8) bestimmt ist und einen Teil der Ausrüstung 
Namen T. angenommen hat. (s. d.) bildet. Der T., gewöhnlich von KalbfelI (bei 
 Tormentillrot, s. PoteniiI1a. den Jägern auch von Dachsfel1) oder überhaupt 
TskMSS- 230 km langer, linker und stät-kster von eder (-O fiziere des deutschen .5eeres), se teuer 
Nebenfluß des Duero, entspringt im Süden der von Segeltu , muss- wasserdicht sein, wird auf dem 
c1ltk(1st1l. Provinz Avila, nordlich von Novarredonda Rücken getragen, durch wei Riemen über die Schul- 
(1585 m u. d. N  fließt durch das reizende Thal tern und durch die sog. 8]Zaraderiemen vorn am Leib- 
von Bohoyo entlang) der Nordseite der Siena de gurt be estigt. Die rusf. Jnsanterie trägt den T. an 
Gredos, wendet sich ei El-Varro de Avila (1014 m) der Hü te. 
nach Norden in die Provinz Salamanca, berührt Tore, Bezirksstadt der span. Provinz Zamora 
Salamanca (807 m) und bildet schliesslich die Grenze in Leon, 641 In it. d. M. , rechts am Duero, über 
zwischen Salamanca und Zamora.  den eine lange Brücke führt, an der Eisenbahn Me- 
Torna. I) Ehedem das kleinste Koniitat in Uns dina del Campo-Zam.ora,Lgat (1897) 8421 E., 21 
gar-n, mit 618,i;4 qkkn, ist mit dem Komitcit ,Abau1 Kirchen; starken Getreide-, ein- und Ohstbau, Tuch- 
zum Ko1nitat Abau1-To.r1ia (s. d.) vereinigt.  und WollzeugweberiJi, Gerberei und Handel. 
:3) T. oder Turm; a, Klein-Gemeinde und Haupt-  der FarnesifcheStier  
ort eines Stuhlbezirks (22 335 E.) ini,KomitatAbau1- T-void (grch.), ein Ring von kreisfdrmigem 
Torna, ehemals .VauZtort des Komitats T., an dem Queigchnitt.  
zur Bodva gehenden ornavicX an den Linien Mis- T, ritt (unigar.), türkisch, oft in Ortsnamen vor- 
kolcz-T. (68 km) und Kaschau-  (42 -km) der Ungar. Trirokbec .e, s. Becse. [kpmmeup. 
Staatsbahnen, hat (1900) 1-!-93 meist kath. ma.gyar. Tzirokkauizsa, E; Kanizsa. 
C., got. kath. Kirche  Jahrh.) auf einem bcsestig- Tö.rcikszeut-inik os.(spr. szent micklohsch), Groß- 
ten ügel, Ruine des alten Schlosses T., gräfi.Kegle- Gemeinde im Stuhlbe irk Tiszaroff des ungar. Ko- 
viessä)e5 Kastell; Gärten, Waldungen und Weinbau. niitats Jazygien-Gros3kumanien-Szolnok, an der 
'.lIorI1g-ouIn, s. Tournai.  Linie Budapest-Szolnok-Groszwardein der Ungar. 
Toriiado (span.), Luftwirbel (s. d.) von groszerer Staatsba(?nen, hat (1900) 21 881 meist kath. magyar. 
Ausdehnung als dieWettersäulen und T-com en. Sie E. (8645 vangelische, 821 Jsraeliten); Weizenbau, 
zeigen Reh in Nordamerika und zwar hauptsächlich  SdhsVeikxe-, Schaf-um, Gef1Uge1- 
in dem Streifen östlicl) vom Mississippi, längs des zuB, Fischerei und Handel. 
Ohio, an den Seen vorbei bis an die Küste des At- orone, Graf von, s. Basile. 
1CI.Uk1sChM Oceans. Sie treten hier zu allen Jahres- Toroutäl, Komitat in Ungarn (s. Karte: Un- 
Jite-n auf, am haufigsten vom April bis Juli. Die garn und Galizien, beim ArtikelUngarn), Zlrenzt 
" reite der Bahn war bei 31 T. zwischen 50-2400 m, im N. an die Komitate Csongrad, C-sanad und i-ad, 
wodurch zugleich die Durchmesser der Wirbel be- im O. an Temes, im S. an Serbien und im W. an
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.