Bauhaus-Universität Weimar

770 soiilps1t  Sealsfield 
sc-a1ps1t (lat., abgekürzt se. oder sci11ps.), auf Tribut an den herrschenden Stamm feste Wohnfitze 
Kupfer-stichen: cchat es gestochen)). (S. Bxcuc1.) und eigene Ländereien besassen, wie die Kallipiden 
sci11ptot  Sternbild, s. Bildhaueriverk- und Alazonen an der Mündung des Bug und die 
stätte. weiter östlich wohnenden, vorzugsweise c(die Acker- 
SmltEtns, Andr., Dichter, geboren zu Bunzlau bauen- genannten S. Das Volk war aus dem in- 
als der Sohn eines Scbuhmcichers, kam 25. Aug. net-n Asien nach dem Westen vorgerückt. Eine viel- 
1639 auf das Elisabethanum zu Breslau, trat fach bestrittene Frage ist die nach der Abstammung 
1644 zum Katholicismus über und in das Jesuiten- der S., doch nimmt man neuerdings nahezu über- 
gymnasium ein; doch wurde er wenige Wochen dar- einstimmend an, das; wenigstens die Skoloten Arier 
auf aus Breslciu aus-gewiesen. Keins seiner Ge- gewesen sind. Mit den Griechen am Nordgestade 
dichte trägt ein späteres Datum als 1642. Lesfing des Schwarzen Meers und ani Asowschen Meere 
fand auf der Universitätsbibliothek zu Wittenberg standen die S. in lebhaftem Verkehr, der vielfach 
ein Gedicht von ihm: (-Auch-ae scu1teti Boles1avii auch zur Vermischung des hellenischen und schtl). 
Osterliche Triumphposaune)) (Bresl. 16-t2) , ent- Elements führte. Die Ausgrabungen sct)th. Gräber 
deckte später in Schienen noch mehrere Gedichte in Südrußland haben dafür interessante Belege ge- 
von S., darunter den c(Blutschwitzenden und todes- liefert. Während früher die S. ihre Unabhängigkeit 
ringenden Jesus-O, und gab beide mit vier Gelegen- egen feindliche Angrisfe (wie namentlich bei der 
heitsgedichten zusammen als (cGedichtevon Andreas Z5nvafion ihres Landes durch den vers. König Da- 
S.- (Braunschw.1771; Werke von Lachinann, Bd. 8, rius 513 v. Chr.) glücklich verteidigt hatten, wurden 
und in der Hemvelschen Ausg., Bd. 11) heraus. sie mit Alex-anders d. Gr. Zeiten von ihren Nach: 
Nachträge von Jachmann (c-Nachlesev, Bresl.1774), barvölkern, besonders von den Sarmaten (s.  
Scholl; (ccZweite Nachlese)), ebd.1783), Klose u. a. unterjocht, nach denen dann ihr Land Sarinatien 
 Sucht, alter Name der Stadt lisküp (s.  benannt wurde. Die östlichen in Centralasien sitzen- 
so1u-ka  Wiybold, Pofsenreißer, Hofnarr. den S. (zu ihnen gehören auch die sog. Judo- 
Sentari, See und Orte, f. Skutari. schthen) blieben in ihren Si-gen und bedrohten 
soi1tZ.ts.(lat., d. i. mit einem Schild versehen), wiederholt die vorderafiat. Reiche. Seit der röm. 
soviel wie Schildwanzen  [kiemer. Kaiserzeit ward sogar das ganHe nördl. Asien von 
soutibka.Iiohia, Weichtiersamilie, f. Schild- der Wolga im Westen bis zum aiide der Seren im 
 co1cox-tks.ts., s.Skolopendrenund Osten und bis nach Indien im Süden mit dem Na- 
Tafel: Spinnentiere und Tausendfüßer II, men Scythia bezei net und dieses Scythien durch 
soatnm  der -Schild. [Fig. 11. den Berg Jmaus (wobei an die Riesengebirge Mit- 
scyhi.la, f. Hartleibigkeit. telasiens und die O.uellthäler des Oxus und Jaxar- 
scybo.lIi:uv. Schott. et E-seit, Pflanzengattung tes zu denken) in zwei Teile, Scythien diesseit und 
aus der Familie der Balanophoraceen (s. d.) mit 1enseit des Jmaus, geschieden. 
vier im tropischen Süd- und Centralcimerika vor- Scyth-isrhes Lamm, Farn, s. Agnus Scythicus. 
kommenden Arten, Schmarotzergewächse auf Baum- sc-I-tin-oYs, Riesenkuckuck, s. Kuckuck. 
wurzeln in Urwäldern, die eigentlich nur aus den S. D., osnziel1e Abkürzung für Süddakota. 
Blütenständen, die die Form eines Pilzhutes haben, S. D. (ex S.  Abkürzung für ex se1iatus 
bestehen; die Bildung normaler Vegetationsorgane Deci-eto (lat., nach oder laut Senatsbeschlusz). 
ist unterdrückt, es ist nur ein thaUusartiger Körper S. D. C., Abkürzung für solt Deo G1o:-ja (lat., 
in der Wurzel der Wirtspflanze vorhanden, aus dein Gott allein die Ehre). 
sich die Blütenstände entwickeln. Die in Braülien Sdobba, der untere Lauf des Jsonzo (s.  
wachsende Art S. fungjforme .-s"obatt. auf Tafel: s. Z., in der Geographie Abkürzung englisch für 
.f)ysterophyten 11, Fig. 4, zeigt die Blütenstände South II)-ist, franzdsisch für suc1 Est, d. i. Südost; 
von pilzartiRr Form. [der 155. Planetoid. auch Abkürzung für san Emmeuce (frz., Seine 
Scylla, ngeheuer, s. Skr)l1a.  S. heißt auch Eminenz,-Titel der Kardinäle) und für Sen Exakt- 
soy11irus, Gattung der Panzerkrebse (s.  1c-uce (Seine Ex.cellenz). 
soy11Iui-a, s. Haifische.  so, chem. Zeichen für Seien (s.  
sc-yphi.ti (sc11ik4-.ii, Scit"ati, squifaii), die napf- Seahcnn Hcirbour (spr. ßiämm"hahrb"r), frühe: 
förmig geprägten byzant. Gold- und Silbermünzen. Dawdon, Stadt an der Nordseekuste in der engl. 
sos7pdom0iIkisao, s. Akalephen. Grafschaft Durham, im S. von Sunderland, Sta- 
Scythen wurden von den Griechen die Wander- tion der Eisenbahn Haswell-Ryho(ge, zählt (1901) 
völker der centralasiat. und füdeu-roh. Steppen ge- 10163 E., hat einen Leuchtturm, las- und Eisen- 
minnt; insbesondere hießen so die im Norden der hütten und chem. Fabriten. 
Donaumündungen und des Schwarzen Meers von SHealSfielcZ (spr..ßihlsfihld), Charles, Roman- 
den Karpaten bis zum Don sitz-,enden Stämme, die schriftsteller, eigentlich Karl Postl, geb. 3. März 
ich selbst als. Skoloten bezeichneten. Der ange- 1793 zu Poppitz bei Znaim, trat in das Ordens- 
iehenste und zahlreiclg;te Stamm unter ihnen, von haus der Kreuzherren zu Prag, verließ aber 1823 
Herodotdiekönigli en oder freien S, genannt, das Kloster und wandte sich nach Amerika, wo 
war ein echtes Nomadenvolk, das ohne feste Wahn- er den Namen Charles S. annahm. 182i3 besuchte 
übe in den weiten Steppeu zwischen Dn1epr und er Deiitscl)land, 1827-London und veroffentlichte 
Don umhei-schweifte, die Männer zu Roß, mit Bd- hier die Sihrist (cAustria as it is-) (Lond. 1828), die 
In und P eil bewaffnet, dem Krieg ergeben, die in Osterreich und vom Deutschen Bunde verboten 
eiber und Kinder in großen Zeiten hausend, die ward-. 1827 kehrte S. nach der Neuen Welt zurück, 
als wandernde Häuser auf vier- oder sechsräderigen, bereite die südwestl. Staaten der Union und Texas 
mit,Odhsen bespannten Karten initgeführt wurden. und schrieb nun feinen ersten Roman ei-T0keah, 0k 
Weit.za!s-lreicher als die königlichen S. waren aber The wuite k0se)- (2 Bde.- Ph!!Ad- 18?8). Nach- 
die diesen unterworfenen Stämme, teils ebenfalls dem S. 1829-3() an der Reduktion des in Neut)ort 
Nvmaden, teils Acterbauer, die gegen jährlichen  erscheinenden c-Courrier des Ernte-Unis)o teilge-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.