Bauhaus-Universität Weimar

 Ue- .Iuww(-cis, so in-iiiikiiiui-i.y us --er -was-,  pp.    ;urxuiu.,- gegen 
W GEhötga1-ig. Die Entzündiingen der Augen be- 600000 Stück nach Europa eine;efübrt und meist 
fallen den Lidrand sowohl als die Bindehaut und nach Russland und Polen derkau t. Die Felle sind 
UU,th die Hornhaut, woselbet ne häung.zu Trübuiigen, duiikelbraun oder scb,warzlich.ini Haar, haben aber 
bei Bernac)läss1gung selb te zur Erbliiidung führen. in der Mitte zwei weiße Streifen von grobem Haar, 
 Die S..tritt meist im Kindesalter auf iind ver- die vom Kopf an beiden Seiten des -Rückens bis 
liert Ach in-der Regel zur- Zeit der Geschlechtsreife zum Schwanz des Tieres gehen., Diese Streifen 
mehr oder minder vollständig, seltener tritt Fee fpater werden ausgeschnitten und nur die dunkeln Stiicke 
 überkzaupt erdst nach d;efemDeitpunkt Eli;mnge;i,szF cämgnkeiitgefettze;, zeig kä3Jerweiidung. Der 
 -ie i ai1ge oren o er ei-wor en. ie aiige- rei e ze e e räg   
k1äosrenEltS. findet Nil; neneek;itliei?). bei Kinrdern gee)fu- Skeipsi-h.tkiiSa (kserb.?s, 3Zersainmlung; die Volks- 
er ern; erner ei o en in ern, even ern ver re ung in er ien    
während der Zeugung oder Sc)w.a-ngerschaft an Sinn-il (lat., von s.cu1--a, s.  Posfenbaft. 
Tuberkulose, Krebs, tertiärer Si)philis oder einem Sk;iitüri (Scutari). 1) Haiiptiirt des türk. 
andern Siechtum litten oder bereits be1ahrt oder Wila1et-Z S. (11700 qkm, 322000 E.) in Albanien 
nahe verwandt waren. Von Haus aus gesunde is. Karte: Balkanhalbinsel), ti"irk. Jsihkodra, 
Kinder können skrofulös werden infolge iinzweck- slaw. Skadar, früher Sco,dra (Skodra) genannt, 
sil;iäßi.ger Ernährung, namentlich in den ersten Le- liegt nahe der südostl. Spitze des -t,8 km langen, 
 bei mangelhafter Bewegung und der 6 km breiten, 37.3 Blau großen, bis 7 in tiefen 
Entbel)rung frischer Luft. Daher sind a-ufgesutterte, Sees von- S., zwis en diesem, dessen Abfluß, der 
mit schwer verdaiilichen Nahrungsmztteln (Kar- 22 km weiter unterhalb in das Adriatiscbe Meer 
tosfeln,. Erbsen, vie-l Brot) ernährte Kinder heiufig mündenden jcl)iffbaren Bo1ana, dem Hauptarm des 
skrosulos. Auch bei Erwachsene-n kann -sich die S. Drin und seinem rechten Zuflusz, dem Kir, am südl. 
unter denselben Einflüssen entwickeln. Ein Teil der Endpunkt einer fruchtbaren Ebene und zählt etwa 
Behandlung der S. ergiebt sich von selbst. Skrofu- 20l)0l) E., vorwiegend 2llbaneäeei. S. besteht aus 
lose Kinder müssen eine vorzugsweise aus Milch, weitlaufigen Gehoftkomplexen. ollweberei, Schiff- 
Fleisch it. dgl. bestehende -Nahrung erhalten, viel bau.undWafsenverfertigung sind dieHauptiiidustrie- 
eit im Freiens wenig in iiberfiillten Zimmern zweige. Ausgeführt werdenHäute und Felle, Wolle, 
(Schulstuben) zu ringen und fleiszig gebadet werden. Sumach, Mais, Korduanleder, gesalzene Fische 
Der bei S. so beliebte Leberthran empfiehlt seh (Scoranzen), L,einsamen, Knochen undHörner. San 
blos; bei der te-i-ethischen Form, während ihn die Giovanni di Medua ist der Seehafen, Obotti 
fetten Skrosuloien meist ohne Erfolg nehmen. Eichel- an der Bo1ana der Flußhafen von S.  Das antike 
taffee und Walnußbl-citterth.ee, die oft verwendet sco(1i-it, am See Labeatis.und dem Fluß Barbana, 
werden, sollen nur bei chronischem Darmkaiari-l) ge- war feste Reüdenz,des -Königs Gentius.von Jllyrien, 
trunken werden. Jn hohem Ruf stehen der Gebrauch fiel 168 v. Chr. in die Hände der Römer und er- 
der .Solbcidei-, der Seeb.elder, die Kaltwasserkuren hielt später röm. Bevölkerung. Unter Diocletian 
sowie die Anwendung 1odhaltiger Mineralwässer wurde es Hauptstadt der neuen Provinz Praevalis. 
Z-l-delhei.dsauelle, Krankenheil.u.   Vgl. Cornet, 395 kam es an Ostrom. Längere Zeit im Besitz der 
ie S. .(in Nothnagels ((Specieller Pathologie un-d Serben, seit 1396 der Venetianer, wurde S. 1478 
ThOMpiev, Bd. 14, Tl. 4, Wien 1900), sowie die gegen Sultan Mohammed 1;. nakl) schwerer Bela- 
Litteraturäu Tuberkulose und Lungensihwindsucht. gerung behauptet, aber 1479 im Frieden geräumt- 
Striib er, Gaswäscher, s, Gasbeleuibtung. 2) S., im Altertum Ch,rysopolis, türl. üskü- 
Skrap-el., s. Apothekergewicht und Escrupulo. dar, Jskudar, Stadt in -dem auf dem aßat. Ufer 
Skrut3uialversahren , s. SFrutinium. des Bosporus gelegenen Teil des tilrk. Wila1ets Kon- 
Skriitiuieren (lat.) naii)fo.r1chen, untersud7en. stantinopel, an der Küste, der Stadt Konstantinopel 
 Jan Bank-za,poln. gegenüber (s. Plan: Konstantinop.el), ist an den 
Vevolutionsgeneral, geb. 18. Febr. 178(j in Gali- Abhangen der Berge Cum-lidZa (Ficl)telberg) und 
zien, diente in der poln. Armee und zeichnete sich Bulgurliicginaufgebaut, aiif deren Gipse! sich eine 
nach Ausbruih der Revolutioii in der Sihlacht bei der errli sten Aussichten darbietet.  hat etwa 
Pro?ow,  das; er am folgen- 82 400 E.; die Stadt Z fast ganz aus Holz erbaut 
en age an telle Radziwills zum Oberfeldherrn und wurde häufig von euersbr-unste.n heimgesucht; 
ernannt wurde. Ende Marz schlug er den General die Einwohner sind beinahe ausschließlich ürken. 
Geismar bei Wann-e und den General Rosen bei Die-schoiiste der Moscheen S.s ist die 1707 erbaute 
Dembe. Am 8. April kam es bei Jganie zum Treffen, Valid-e- oder Jeni-,Dschami.. Hinter der Stadt breitet 
wol 8000 Polen ein dreisad;i überlegenes russ. Knirps Ach ein Begrabnisplat-, mit be3-ü.hmtem Eyprges:seii- 
j(bf regen. S. benutzte diesen Sieg nicht und erlitt wald aus, einer der größten zz-riedhöfe der elt: 
e;io:aglef essen die! Niederlage bei Ostrolenka 26. Mai, darin befindet sich das.Kloster der Rusai- oder heu- 
S M erbim ugust den Oberbefehl niederlegte. lenden Derwische. Sitdlich grenzt die Hafenstadt 
UT) er e te er in Prag und Belgien. Er starb Haidar-Pascha(s.Kadikoi), zugleich Ansangsstation 
.SJia1J 1869 in Krakau. der Bahn nach Jsmid, an, nördlich folgen am.Bos- 
      
-    aa e uan un enge"i. 
Fall  Doppelt-uder, s. Riemen.  Skiitseh, czed). skiitöe, Stadt in der öfters. Be- 
Skuepti-tt  s. Bildhauerkunst. Frkshauptnianiischaft Hoheninauth ,in Böhmen, am 
Stil t;tsnrtl)i"eIek- s- Thal-   Uß des, Humbergs uiid an der Linie Deutsch-Brod- 
C D) ils: N- d;e Helle des ,Skunkses oder Stiiiltiers Fardubi;z-Liebau der Ostern Nordwestbahn und 
u;1e;1M nor amerika, bilden erst seit etwa ;860  Osten. Staatsbahnen,S-is 
a tartilel, als es nach vielen vergebliiben eines Bezirksgericbts (21230  ist altertümlich
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.