Bauhaus-Universität Weimar

340 Pott (Percival)  Potteries 
    ,      - '1 CI  d di n:BezirtS- 
   
        
 k(Die qumare und viaestmale Zahl- -ste1r.  ;2a1-) km use-O) 25.89, als Ge- 
           
-Die Personennamen, insbesondere die Z)-anuli,enH 1ne1nde   M tanwaren- und D;aWtWabri- 
Nimm Und ihre EntstehungsarteM (Lpz" 18P3" fpmnem, fch.H deel mit Hol- Kohlen und Pech. 
 few BtrtWrZ" EcIsIf1inder der seki)sttl)atiqen Dampf- 
k1eing Schriften-. Auch .gab er.W. von .55un1bdldts Pl! et-  D Hinz (Geschicht- 
      
NO Au    l D, ll" d. Maler ge  do. 
   
     eone e 
         
Er  bät YEt;3e)rman. SPmcheny,  , in seinem 15" Jahre, lieferte er bewunderte Werke, 
 :         D l 
  sssgIs Es--W se  W-   
s' "tMhes Übel"  hab Tiete er viel für den Prinzen vonOranien. Sein 
ott6fkhk- f- KUI1UMTUg7VWZ- G .chtsbe M F-III, war die Tier- Und Landschaftsmalerei, doch 
  d)ienten ihm die Landschaften geWöhUUg7bUU;- El? 
IN  .s       
        s - - , Ziegen in einer Ihrer e en,we1 e 
M-)dl1ng, m Nkeders5sterre1ch, an den im-n Wien Kul)e, Cc)UfE t U ! Dem Ko- 
   I s- - - chenden Umrahmung darzus e es. 
 Und L G-r-ammat Mt"Met in liin end und so fein er and) alle 
Neufledl der Ostern Südbah"" hat (1"9"00) oä41 E, l."mtlq mZJe"tl1e Ffüh:?te so wenig findet M) eine 
Estekhä3VMes Schloß; BaWHwouwmnM! und Unze neu gteiiIlLieit und Manier. Gewöhnlich ar- 
ZwimeM wie erste  Spur vonB"lder)von nur 1näßi ern Umfang. Eine 
Pol-teuftein Stadt im Bez1rksamt. egmx-, des bettete er : ,e   V.  d  
        
           l" G ,1647: 
 As ge -E  sei- 
" H- F-IT-I-; -W Es,   net aus-gezeichnetsten Werke (s. Ta- 
  k5l:  
    D  ig. 7). -ndere aup ,1 er non 
  -  -I  -    , 
      
   ,    sah spi-Irr, (s5aag, ,Mus(-um), Kühe 
     
J-Es --O  -  B- ( (16e3k)k) kund mehiere kleine Sternen 
       
 N     in der EremitaFZe zu Petersburg)- 
  IN   f es   T-X, Landsc)aftxn1t t1hen,und Schalen 
  F -  X. (1651; CasIeler  
 H     - i:    ) sk- V [ d (1e"52; re-Z met a- 
 sk-  
     A! Vkzkkek, k,i2h-eh im Preise Hefe-J; 
 ;      Er starb  
 -    -  "s-"xfYT.-     , g In er I zwei, q, te V 
 VI .     Va- 
     s-  ,     .    ,    
            
   ( D S     
-N     Mk fix  F     
!   - N!   X-  S-il Fabr1kgegendss3nfnärdF)eftl.(sFecl 
     .    d n l.Gra at tu ord  ei- 
- X  I        
!    -s  ,   V s  t en  e1ngu,. okt- 
k.  XI- J,;     zeJllaneikls:mIv?lieärt. Der District 
IS  As   umfaßt das Thal des obern Trent 
  F( " -  s  
.     N  zum aaxi 
F.   nun an Eisenerz ein besonderes Koh- 
    s tun) lenlager und reichlzc1)en Tk)pfMk)D11- 
       
    ten non on 
     
III) C   V ex - -    n Porzeuamhpn aus ow- 
2 Kir en, altes Schloß, Rathaus (1892)-  Vgl- THAT! W DeVV"- "ZF1V:r-few von GW,e,ze,w, M; 
Wachte , Ge chicl"-jede-Z ehemaligen PfTEg(1MkE9 U"V man Und DwV"" Heu .  N t- 
he, PfckrM  (Vamb.  Walc-Z und Jrland. Auf befchranktem aume en
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.