Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Archiv für Buchgewerbe
Person:
Waldow, Alexander Deutscher Buchgewerbeverein
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-987295
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-4348064
Stecher: nnD geitfehriftenfehau, verfehiebene Qingange 
Sean Qäaul. Seä Slieftorä Slorian fgalbelä unD feiner fllrimaner Steife nach Dem fyiehtelberg. (SjeDrurft bei 
Qäreitfovfßz Spartel im September 1913 in 350 Exemplaren. Saß intereffantefte an Dein Eleinen DitavbanDe ifi Die Srucf: 
thpe. Sie mutet gang moDern an, Diefe äierliehe, gwifehen baar: unD Sruefftriel) anmutig weehfelnDe Sraftur, wenngleid) 
fie wieDer bis auf Dasäfehlen Der langensfaaarßriihe lebhaft an Die feine äurfive Deß 13.fgahrhunDert6 erinnert. Soeh fein 
Qäumgeiverbler von heute hat fie erfunDen, fie ift alter als fie feheint unD hat fehon eine Gßefehiehte, wie unß Die luftige ßlael): 
reDe Der qlublifation verrät. Gineß QIbenDä nach getaner Qlrbeit follen, fo ergahlt man unä, Die beiDen ajaerren ßreitfohf 
unD Startet auf Dem ßoDen ihres großen Jäaufeä herumgeframt unD Dabei alte verftanbte fmatern gefunDen haben. Qiacl) 
weiterem Sorfehen ftellte fieh herauä, Daf} aus Den iJTtatern eine Ehre gegoffen worDen war, mit Der im Sahre 1798 jean 
Spaulä ipalingexiefien bei Den illhnen Der Sperren Qäreitlopf 8: eßartel geDrueft wurDen. jn Dein Üißllbflltf ift man gefehieft 
mit Der alten (Ihre umgegangen. Sie üInorDnung Deä ("Balgfviegela Die iIßahl Deä ein wenig gelblich getönten Qßapierä verrät 
firheren Giefelatxiacf. Ser GinbanD, ein rot unD blau geninfterter ßartonDeefel mit rotem YeDerrüefen unD :eelen, entfpriwt 
völlig Dem Stil Der Srnefeß. Q6 entfianD Denn ein äßerf, Daä eineä jeDen Qäüelierfreunbeä fverg ergötgen iann. lInD fo wirD 
fiel) anel) jeDeä ÜTtitgIieD Der "(Siefellfrhaft Der Qäibliophilen" gefreut haben, aliä Der fjnfehßerlag unD Die Qffigin ßreitlopf 
81 Jjaärtel ihrer ilkerfatnmlnng am 28. ("Tevtember 1913 in ßamburg Diefe reiienDe ipublifatioxi gueigneten. K. 55a). 
äBerlagäFatalog Der Qgnßeeffehen ßerlagßbziehhanblutig Qöfar ßeef in fmunehen 1763 bis 1913. aßerausä: 
gegeben gnr Keier Deß löüjährigen Qäefiehenä Der feirma. Quart. 376 Cäeiten. äIBieDer liegt anß illnlafä einer} (Sjefdfiaftä: 
iubilaumß ein Qäueh vor, Daä für Die (Siefchiihte Deß Släuehhanbelä von bleibenDem äißerte ift, Daä aber auch infolge feiner 
prächtigen illufmaehung von feDem Qäüeherfrennbe mit ßreuDe begrüßt werDen wirD. G6 ift eine wahre ßuft 5a fehen, wie 
heutgutage feftliehe Gelegenheiten unD jubilaen beningt werDexi, um literarifcl) oDer tünftlerifel) bleibenDe ilBerte an fehaffen. 
Ser vorliegenDe iiierlagsfatalog mit feiner gefehithtliehen Ginleitnng, feinen äläilbniffen nnD illutogrammen unD feinen: 
gefehiett angelegten alphabetifchen äßergeichniß aller ßerlagäiverfe, Die feit Dem SBefiehen Deä 93erlag5 von ihm verlegt 
worDen finD, ift eine wertvolle ßereiwerung unfrer Qänchliteratur; feine Qluäfiattung ift eine vorgügliehe fowohl in 
äßegiehung auf thpographifme Qlueführung wie Spanier, (äinbanD unD iBilDerfehmixef. Sie Srueferei Der älierlagäbuch: 
hanDlung in Qlörblingen, Die Cätraßburger Diene ibapiermeinufaitur, Die {firma Xßruefmann in iJTluneljen unD Die 
Qäumbinberei von 9T. DlDenbourg in München haben ihr iBefteS Dafu gegeben, fo Daf} Die literarifel) intereffante Qlrbeit, 
Die wir Jjverrn Dr. Däfar am unD Den beiDen äläerlagßvroluriflen baue (IritDinger unD Karl äehröpel verDanfen, auch 
in einem Der Gaehe wftrDigen (öewanDe erfcheinen ionnte.  mm, 
SeutfthlanDä Senimal Der äßölferfihlaeht, Das; ährenmal feiner Qäefreiung unD nationalen QBieDer; 
gebn rt. Slläeihefthrift DeßSeutfehenißatriotenbunDeä,bearbeitetvonDeffen lßehriftffihrer DrälllfreDCipitgner.128äeiten. 
Sein ßüeherfrennDe bringt Daß [fahr 1913 im vorliegenDen Suche eine befonDerä wertvolle ßäabe. Sie Einweihung Deß 
ßölterfd)laehtDenfmalß, Die alle Sireife unferä Deutfchen iäolfeä mit freuDigem Gtolge erfüllen muf}, hat Qlnlafi fu einer 
befonDeren ilßeihefehrift gegeben. äBon ileipgig, Der GtaDt Deä iliuehgeiverbeß, Durfte man erwarten, Da}? fie Diefe äIBeihe: 
fehrift von ihren beften Kräften herüellen ließ. unD in Der (Iat, Der Sentfehe SDatriotenbunD fann ßolg, auf feine QBeihe: 
fchrift fein. äBruno ßerour, unter Deffen ffinftlerifeher Seitung Daä äBert entftanDen ift, hat aller? getan, um etwaß gu 
fehaffen, maß Der (Sjröße Deä Eageä entfpraeh. Cäeine Spinfelfeiehnungen verfehlen ihre QBii-fung nicht. ßür Die gahlreiehen 
Sarüellungen auä Der (äefehiehte Deä äßölferfehlaehtDenimalä fowohl wie Die von ihm gegeiehneten ffiortratä Der über: 
burgermeifter Dr. Sittrieh unD Dr. (Irönblin, Der iprofefforen Üehmilg unD iJRetgner ufw., fowie für Den gefamten von 
ihm herrührenDen ißuehfehmuef wirD iebermann Dem ßünftler nur Saut wiffen. l Gine Qlxifahl ßebergeithnnngen ver; 
fehiebener anDrer ßeipfiger Rünftler erhöht Den QBert DeS ilßerleß, Deffen Sah nnD Sruef in Der alten Qäreitfopfegrafgur 
Die Kunftanfialt äßreitfopf 8z (wartet in ileipfig in prächtiger ilßeife Durchgeführt hat. Sie Fpapierfabrif von äieler 8: iliogel 
in fleipiig hat eigene für Die Sllßeihefehrift Spanier hergeftellt, Daä Den äBert Deä ißueheß nur erhöht. Sen GinbanD fehufen 
Die (äroßbnchbinDereien {anbei 8: Senei, Sßäläöfenberg unD Q. Q1. GnDerS.  mm. 
SO 50
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.