Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Archiv für Buchgewerbe
Person:
Waldow, Alexander Deutscher Buchgewerbeverein
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-981597
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3989831
 ARCHIV FÜR BUCI-IGEWERBE  
anscheinend ganzwillkiir- voll zu dekorieren. Hier 
lich und ohne 'ede Rück- ' ' sind nun die Ansätze zu 
sicht auf den] Sinn des Orbls latlnus derAuffassung zu finden, 
Wortlauts und die ent- die den Titelalsfreischwe- 
stehende Form des Satz- "d" bendes Ornament betrach- 
bildes' dadurch erä di     tet  i 
Kunst,des Titelsätzes au: VGTZÜIChDISS der latelmschen Benennungen naehddizfinägjzgrgei 811151355? 
eine tiefe Stufe des Ver- der lauts frei zu entfalten ist. 
falls Dann aber freten bekanntesten Städte ein, Meere, Seen, Berge und Infolge fier plötzlich mit 
Regeln fur den Titelsatz Flüsse Macht einsetzenden tech- 
auf, die, von den ausüben-   nischen Entwicklung des 
den Kräften des Gewer- m alle" Thelle" d" Erde Druckgewerbeskommtder 
bes Seäbst geschaffen, nebst einem deutsch-lateinischen Register derselben. Tftelsatz _aber wieder zu 
zum Teil eine ganz ge- einem ziemlichen Tief- 
sunde und praktischeAuf- E s l stande, der lange anhält. 
 m upp ement  
fassung erweisen, dane- Es fehlt iedes Interesse 
bgn aber auch manches zu jedem lateinischen und geographischen Wörterbuches daran, die vorhandenen 
Unmotivierte und Über- losen Regeln zu brauch- 
flüssige enthalten. Durch  baren Grundsätzenweiter 
die Verbreitung solcher auszubauen, auch ist der 
Trier-gen wird    Hmfzrztic-wi:   Sinn für formschöne und 
scheinlich dem Verfall einheitliche Gestaltung 
etwas Einhalt getan; eine einer Druckarbeit sehr 
wirkliche Besserung tritt gering. Ein Aufschwung 
aber erst ein, als die  in diesem Sinne blieb 
deutschenKlassiker ihren Dresden um erst dem Zeitabschnitte 
Werken wieder Titel von e. Schöiifeldis Buchhandlung (c. A. Werner). vorbehaltemin dessenBe- 
kürzerem Wortlaut geben, London: Dulau k 00-, Trübner a Cm, Williams ä Norgate. handlung Wif nunmehr ein. 
und der Setzer gezwungen "mich" Kam" f" 2"" treten und der uns durch 
ist, auch mit wenig Text Beispiel 24. Titel Zu Graesse,Orbislatinus die letzten dreißig Jahre 
die Titelseite geschmack- Leipzig 1861 bis zur Gegenwart führt. 
 
Die variablen Rotationsmaschinen in ihrer heutigen Vollkommenheif 
Von Dr.-Ing. AUGUST KOENIG, Frankenthal 
I. 
 den Druckmaschinen der Gegenwart infolge ihrer geringeren Verbreitung, namentlich aber 
ä l I Ehaben sich in den letzten Jahren zwei infolge der ihnen lange anhaftenden technischen 
ä i Gattungen von Maschinen als besonders Mängel, die Aufmerksamkeit der Druckerwelt in weit 
 lebens- und entwicklungsfähig erwiesen. geringerem Maße auf sich gelenkt. Heute aber ver- 
Es sind dies die Zweitourenmaschinen und die bänder- dienen gerade diese Maschinen in den Vordergrund 
losen Rotationsmaschinen, letztere sowohl für feste des Interesses gerückt zu werden, haben sie sich 
als auch für veränderliche Formate. Während nun doch inwenigenjahren zu einer solchenVollkommen- 
die Zweitourenmaschinen und die bänderlosen fest- heit entwickelt, daß selbst das Ausland, insbesondere 
formatigen Rotationsmaschinen in allen Druckereien Amerika und England, mit steigender Bewunderung 
bereits wohlbekannte und hochgeschätzte Maschinen- auf die modernen Fabrikate unsrer Schnellpressen- 
typen geworden sind, haben dagegen die Maschinen Fabriken blickt. Durch die Vielseitigkeit in der Ver- 
für veränderliche Formate, die variablen Rotations- wendung und Ausnützung, sowie durch die Leistungs- 
maschinen, vielfach auch nur „ Variable" genannt, fähigkeit und Betriebssicherheit ist die Variable zur 
1Rotationsmaschinen, die innerhalb gewisser Grenzen Formate erfolgt das Schneiden des endlosen Stranges 
die Verarbeitung beliebig großer Formate sowohl der in einzelne Bogen bereits vor dem Druck, bei allen 
Länge wie der Breite nach gestatten, (meist um 100 Prozent festformatigen Maschinen dagegen erst nach dem 
aufwärts) hat man als variable Maschinen bezeichnet, Druck. Der prinzipielle Unterschied in der Arbeitsweise 
im Gegensatz zu festformatigen Maschinen, bei denen beider Maschinengattungen muß daher auch dem äußeren 
die Bogenlänge durch den Umfang des Druckzylinders Aufbau dieser Maschinen ein besonderes Gepräge ver- 
genau vorgeschrieben ist. Bei Maschinen für veränderliche leihen. 
50
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.