Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Pachtschutz-, Siedlungs-, Heimstätten- und Kleingarten-Recht sowie Verkehr mit landwirtschaftlichen Grundstücken in Thüringen
Person:
Heydenreich, Robert
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-820608
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3802845
4.  
Ueber die Beschwerde der gis 5. und 6 der.BundeHratgver- 
ordnung vom 15. März 19t8 entscheidet das Tl)tiringis(he Mini- 
sterium des Jiinern, Abteilung LandegwohnungS- und Sied- 
lunggaint, endgültig.  
5. 
Diese Ausfii?rungsverordnung tritt am Tage ihrer Ber- 
kündung in Krat. 
Weimar, den 9. März 1922.  
 Thiiringisihes Ministerium des Innern. 
H e r in a n n. 
Thiiringistheg Wirtsrhaftsministeriuin. 
Fröli(h. 
1) a) Im Gebiete Weimar sind d-as z. B. die Es 1l)1-105 des Aus- 
fiihrungSgeseZes zum BGB. vom 5. Juni 1899 (RBl. S. 532 flg.) über 
Teilung oder Vereinigung von Grundstü-sen nach der Ministerialver- 
ordnung vom 19. November 1860 (RBl. -S. 96) über die 8ersehlagung 
von gebundenen Gütern. Hier sind die Bezirksdirektoren anzugehen. 
b) Jm Gebiete Altenburg: Gesetz vom 9. April 1859 über Güter- und 
Grundstiick5zerschlagung (Ges.-S. S. 14) nebst Ergänzung vom 16. De- 
zember 1867 (Ges.-S. S. 212) und Höchste Verordnung vom 27. November 
1880 (Ges.-S. S. 51). Antrag ist an den Landrat zu richten. c) Mei- 
ningen: Gesetz vom 9. Juli 1867 über Teilbarkeit des Grundeigentumg 
(Ges.-S. S. 439) und Gesetz vom 28. Januar 1919 (Ges.-S. S. 163). An- 
trag beim Landrat zu stellen. d) Gotha: Waldskhuggesey vom 19. Juli 
1904 (Ges.-S. S. 11). Aufsicht5behiirdliche Zustimmung zu allen Wald- 
veräußerungen und .Zersrhlagungen nötig. e) Reußiskhes Gefey vom 
Z. März 1911 über 8ersihlagung von land- nnd forstwirtschaftlich"en 
Grundstücken (Ges.-S. Bd. 27 S. 369). Landrat vermittelt Genehmigung. 
X) Rudolstädter Gesetz vom 16. Januar 1845 (Ges.-S. S. 13) und vom 
21. Februar 1875 (Ges.-S. S. G) und vom 3. November 1876 (Ges.-S. 
S-. 167) über die Teilbarkeit von Grundstlicken nach dem Geseg vom 
Z. März 1913 (Ges.-S. S. 51) über Z-erschl-agung von Grundeigentuoi. 
Aus) hier ist der Landrat anzugehen. g) Sonder5hausen: Gese9 vom 
23. Januar 1888 (Ges.-S. S. 149) über Teilung und 8usaminenlegung 
von Grnndstücken. Auch hier ist der Landrat zuständig.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.