Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Kunstschlosserei und Verschönerungsarbeiten des Eisens
Person:
Hoch, Julius
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-814627
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-815679
62 
Die Werkzeuge und Einrichtung einer Werkstatt. 
Schneide oder Anfchärfung zu versehen. Der Schleisstein ist 
gewöhnlich ein cylindrischer Stein, der durch einen Fußtritt 
in drehende Bewegung versetzt wird. Dem jeweiligen Zweck 
entsprechend, wird die Härte oder das Korn des Steines 
verschieden sein müssen, doch ist daraus zu achten, daß der 
Stein nicht zu weich ist, weil er sich zu schnell abnut,3t und 
leicht unrund wird. 
Außer dem Drehschleifstein für die gröberen Werk: 
zeuge wird manchmal auch für feinere Werkzeuge der Weh: 
stein angewendet, doch findet derselbe in der Schlosserei 
selbst verhältnismäßig wenig Anwendung. 
F 66. Die schabenden Werkzeuge. 
Wenn der Schneidewinkel eines Werkzeuges größer ist 
als ein rechter Winkel, so können ganz feine Späne nur durch 
Schaden entfernt werden, welcher Vorgang allerdings mehr 
bei den Holzarbeiten und Erzeugnissen ans weichen Metallen, 
als beim Eisen Anwendung findet. Der Schlosser verwendet 
in dieser Beziehung eigentlich nur die Reibahlen, das sind 
aus Stahl gefertigte Dorne von cylindrischer oder kegel: 
förmiger Gestalt, welche Liingsnuten erhalten, um so durch 
Umdrehen des Werkzeuges eine schabende Wirkung auf ein aus: 
gebohrtes Loch auszuüben. Die Reibahlen werden mit Durch: 
messern von 5ss50 mm in den Handel gebracht, und zwar bei 
konischer Form mit einer Neigung von 1mm auf 10 mm. 
Z 67. Das Schraul1enschneideu. 
Wenn auch die meisten in der Schlosserei benuHten 
Schrauben in Großbetrieben erzeugt werden und nicht in 
der Werkstatt selbst, so kommt es doch manchmal vor, daß 
an einem cylindrischen Stab ein Schraubengewinde an: 
geschnitten werden muß. Dazu bedient man sich der 
Schneidekluppen, welche in verschiedenen Größen und 
Ausführungen benuHt werden. Meistens sind für jede 
Kluppe drei verschiedene Sähe von Schneidbacken bestimmt, 
so daß man mehrere Ksluppen haben muß, um alle vorkom: 
menden Schrauben schneiden zu können.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.