Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Beschläge, Schloßkonstruktionen und Geldschrankbau
Person:
Hoch, Julius
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-810019
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-813048
AOU 
bauen, die vou einem entfernt liegenden Orte aus beth"citigt 
werden können. 
Das elektrische Hausthürschlos; von Wallmann 
und Grefen in Oberhausen n. Rh. soll einen Portier 
vollkommen ersetzen. Der Schlof3riegel wird durch eine 
starke Feder stets in die Schlus;stellung gedrängt und ver- 
mittelt durch seinen zurückliegenden Teil den Kontakt mit 
der elektrischen Leitung. Durch den Schluß mittels eines 
Druckknopfes wird der Arbeitsstrom in Thätigkeit gesetzt, 
derselbe ruft in einem Elektromagneten Magnetismus hervor, 
der einen Eisenanler anzieht, durch dessen Hebelmechanismus 
endlich der Riegel zurückgezogen wird. 
Die Vorrichtung zum Zurückziehen des Riegels 
auf elektrischem Wege von Eugen Mirau in Berlin 
(D. R. P. Nr.81 362). Dieses elektrische Schloß für Ein- 
gangs- und Hausthüren besiht eine beliebige Anzahl bequem 
zugänglicher, mit einer Leitung verbundener MetalIstäbchen, 
von denen nur Z bezw. 4, in richtiger Reihenfolge hinter- 
einander zum Kontakt gebracht, im stande sind, das Schloß 
zu öffnen, während durch die übrigen das Oeffnen verhindert 
wird, sobald die Reihenfolge nicht innegehalten wird oder 
andere MetalIstäbchen zum Kontakt gebracht werden. Das 
Schloß kann ohne Hilfe des Schlüsfels geöffnet werden, 
nur das Gedächtnis der das Schließen des Schlosses bewir- 
kenden Persönlichkeit wird in Anspruch genommen. Beide 
Schlösser brauchen nur von Personen auf- und zugeschlossen 
zu werden, welche von außen kommen; ein einfaches Zu- 
n1achen der Thiir beim Verlassen der Wohnung, sowie des 
Hauses ist genügend, um das Schloß zu schließen. 
Das elektrische Thürschloß von Hermann Schük3e 
in Würzburg (D. R. G. M. Nr.78 l09), mit hammerartig 
gegen einen Ständer wirkendem Hebel, welcher die Freigabe 
des Arretierungszapfens der Falle bewirkt. 
Die elektrische Auslösungsvorrichtung 
von Bergner und Weiser (D. R. G. M. Nr.80538) 
für Thürschlöfser, aus mit Einkerbung versehenem, ungleich-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.