Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
A. von Werner
Person:
Rosenberg, Adolf Werner, Anton/von
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-762786
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-763516
Anton 
Werner. 
die Porträts und ModclIstudien Abb. 56 bis 
58 sind in dieser Zeit entstanden. Die 
Beschäftigung mit dem Bilde und die dazu 
nötigen Vorstudien brachten den Künstler 
abermals in nähere Berührung mit dem 
Reichskanzler, den er schon im Jahre zuvor 
mal über sein Endziel ins klare gekommen 
ist, stehen ihm die Hauptgruppen so lebendig 
vor Augen, daß er keines Experimentierens 
mehr bedarf. So hat er auch die Haupts 
gruppen des Kongreßbildes If. Abb. 60 und 
61D fast schon auf den ersten Wurf so scharf 
Abb. 54. Sadullah Bey. 
LVerlag von Paul Bette in Berlin.J 
in jener köstlichen Zeichnung ,,GaudeamustsI 
Es. o. S. 5J im Familienkreis gezeichnet 
hatte, und aus diesem Verkehr erwuchs 
eine mit markigen Strichen festgehaltene 
Kopsstudie, die das mächtige Haupt fast in 
,,verlorenem ProsilV darstellt Es. Abb. 59D. 
Ein Mann von solcher Entschlossenheit 
in künstlerischen Dingen, wie sie sich Anton 
von Werner erworben hatte, schwankt nicht 
lange beim Komponieren. Sobald er eins 
gegliedert und abgewogen, daß er bei der 
Ausführung des großen Bildes nicht viel 
davon abzuweichen brauchte. Nur hat er 
manche Hands und Armbewegung, manche 
Nonchalance in der Haltung, die in Wirkss 
lichkeit vielleicht zu kordial oder etwas zu 
getnütlich ausgesalIen waren, in der monus 
mentalen Erinnerungstafel herabgemäßigt, 
gedämpft, nüchterner gestaltet. Diese Be; 
schränkung auf das Ceremonielle, diese Rücks
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.