Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Corot und Troyon
Person:
Gensel, Walther Corot, Jean-Baptiste-Camille Troyon, Constant
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-746080
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-4117569
Conftant Troyon. 
zittert und dessen Gebell man durch die gewitterf6hwüle Landschaft schallen zu hören 
vermeint. Auf den ,,Hnnd mit der Wildente", ein weiß und rötlichgelb geslecktes Pracht- 
exemplar, war Troyon ganz besonders stolz. Sein Freund Dumesnil erzählt uns, daß 
er, während er daran malte, bei einer Vorstellung im Tl16H1tre Fran(;ii-is, wo von einem 
wunderschönen Hunde die Rede war, zu ihm gesagt habe: ,,Sehade, daß er nicht auf 
der Bühne ist; ich hätte sehen mögen, ob er ebenso schön. ist wie mein Caporal." Es 
ist zu bedauern, daß der Louvre unter seinen vielen schönen Troyons keins von diesen 
Hundebildern besiHt, die sich seinen besten Kuhbildern würdig anreihen. 
Eine Ausnahmestellung nehmen Troyons Hühnerbilder ein. Bei dem kleinen Feder- 
viel) kann er natürlich nicht mit großen Massen operieren, auch als ganzes Volk machen
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.