Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Reinhold Begas
Person:
Meyer, Alfred Gotthold Begas, Reinhold
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-729837
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-731158
Reinhold Begas. 
117 
Abb.108. Viktoria,vom Nationaldenkmal Kaiser Wilhelms I. 
(Gkpsmodell.) 
Arme auf die angezogenen Kniee gestützt, Künstler wiedergeben, der über die sicherste 
die geballten Fäuste gegen das Kinn ge- Kenntnis des menschlichen Körpers in jeder 
preßt, und vorn lehnt sich ein nackter, ab- Bewegung gebietet. Zugleich aber mußte 
gemagerter Knabe an sie, das Haupt tief er damit ein hohes Schönheitsgefühl ver- 
gesenkt, todesmiide.  binden, denn trotz, dieses an sich so krassen 
Dieses Reliefbild spiegelt in vielen Vorwurfs  zwei dem Beschauer im Fall 
Beziehungen die Kunst des Meisters auf halb entgegenrollende Männerleiber  geht 
ihrem Höhepunkt, mag man es nun in von den Formen und Linien dieser Gruppe 
seiner Gesamtheit oder im einzelnen prüfen. ein Wohllaut aus, der über das Ganze echt 
Seit der Figur der ,,Philosophie" am Sockel künstlerische Schönheit breitet. Und diese 
des Schillerdenkmals hat Begas keine so waltet auch über der Hauptgruppe. Der 
packende Gestalt geschaffen, wie diese ver- Sänger der Apokalyse hat ihr Motiv zuerst 
hungerte Alte. Jene zu Boden gestürzten geschildert, und seine Worte sind von Dürcr 
nackten Jüngling?-körper sind in ihrer kühnen und Cornelius in den Reitern, ,,denen 
Verkürzung meisterhaft dargestellt, und doch Macht gegeben, zu töten das vierte Teil auf 
war hier jeder Anschluß an Modelle un- der Erde," mit ers(hiitternder Kraft in Bil- 
möglich. Das konnte überhaupt nur ein der übertragen worden. Begas hatte sich
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.