Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Ludwig Richter
Person:
Mohn, Victor Paul Richter, Ludwig
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-719767
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-720465
52 
Ludwig Richter. 
Hühner ließ ihn nicht los, und so zeich- der Deutschen," herausgegeben von Lud- 
nete er denn Hamlet, Lear, Romeo und wig Klee, mit Zeichnungen Richter?-. Hier 
Julia, Justina, den wunderthätigen sollte er in Verbindung mit den beiden 
Magus, den standhaften Prinzen, Göt3, Düfseldorfer Figurenmalern B. Jordan 
Faust, Egmont, Wallenstein, die Jung- und A. Schrödter illuftrieren! Da er- 
frau von Qrleans und TelI; er fand an faßte ihn wieder große Bangigkeit, ob 
dem gemeinsamen Arbeiten mit Hühner, sein ,,figurales Können" auch ausreichen 
Qehme, von Oer würde, neben sol- 
und Met3 große   chen Männern eini- 
Freude. Ein Ol- X     germaßen bestehen 
bild: ,,Abendan-   Hi,    zu können. 
dacht", 1842 ge-    K  Der Erfolg hat 
malt und von      es gelehrt, daß 
Quandt für dessen  J ;     er diesen Künst- 
Galerie erworben,     T; F.  lern wohl gewach- 
jetzt im Museum zu     sen war. Es ist 
Leipzig (Abb. 39),   ,    keineswegs meine 
seiner Poesie und      P Absicht, die ver- 
herrlichster Stim-    s..4HYz H fchiedenen Arbeiten 
mutig, mit reichen   ",X    der verschiedenen 
Figurengruppen,     H  Urheber mit einan- 
hatte er jetzt voll-  "  Wiss    der zu vergleichen; 
endet. Frauen und kEf""T"T    di    so viel steht aber 
Kinder mit Von-   ;  J  .:s  , fest, daß Richter; 
deln und Körben    V   Arbeitdurchwegzu 
gelesener Ahren, sei-     "a  dem besten zählt, 
knien oder stehen  ;1,s IF.    ji  was dieses Buch 
unter alten Linden    ?  H ,  an Jllustrationen 
in Andacht vor  ;  "-ji    besitzt und daß er 
einem mit Gewin-       darin noch unüber- 
den von Kornblu-  s.    -   troffen dasteht. Die 
men und Feldmohn ;    , zwölf Haupttitel- 
geschmücktem Ma-     " blätter zu diesem 
rienbilde. Fröl)-  Buche, lithogra- 
liche Kindergesich-  phisch vervielfäl- 
ter schauen aus Abb. 59. Aus der Schmiede. tigt"  erst 1845 
der Höhlung des Spix1ustube:-geschikhteu von H-m. erschienen; sie find 
Baumes. Rechts hochvollendet in 
halb versteckt ein Mönch, der das in den Silberstift ausgeführt und gehören mit zu 
Aften der Linde befestigte Glöckchen läutet den herrlichsten Zeichnungen, die Richter 
 es ist ,,Ave Maria". Jm schattigen geschaffen. Sie befinden sich in der Samm- 
Vorgrund lagert eine reizende Gruppe lung der Handzeichnungen im Städel- 
von Kindern mit Schäfchen. Draußen im schen Institut in Frankfurt a. Main. 
legten Abendschimmer" sieht man ein Wir geben nach einer Wiederholung eines 
Stückchen flachen Landes von einer solchen Titelblattes zu ,,Stumme Liebe" 
schmalen blauen Ferne umsäumt. eine Abbildung (Abb. 40). Von den 
Bei Georg Wigand erschienen im selben übrigen Jllustrationen zu Musäus7 Volks- 
Jahre J. K. A. Musäus7 ,,Volksmärchen märchen bringen wir 4 Abbildungen. Zu
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.